DIE ZUNGENREDE


Ein Christ, der in den Zungen nicht redet, ist ein geistlich beschränkter Christ. Das ist eben ein Christ, der keinen wahren geistlichen Kampf führen kann. Satan hat solchen Christen gern, weil sie keine große Gefahr für sein Lager darstellen.


Geliebte, die Zungenrede wurde teilweise im Unterricht über "Die Taufe im Heiligen Geist" behandelt; aber wegen seiner Wichtigkeit, habe ich vorgezogen, auf dieses Thema zurück zu kommen, und es in allen Einzelheiten zu bearbeiten. Der Herr segne euer Lesen und öffne euch die Augen auf den Schlauheiten satans, damit ihr zu wahren Kämpfern im Namen Jesu Christi werdet!


Die Verheissung


Fangen wir mit dem Versprechen des Herrn in Markus 16:15-18 an: Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung. Wer gläubig geworden und getauft worden ist, wird errettet werden; wer aber nicht gläubig geworden ist, wird verdammt werden. Diese Zeichen aber werden denen folgen, die glauben: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben; sie werden in neuen Sprachen reden; werden Schlangen aufheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schaden; Schwachen werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden".


Wir lernen aus dieser Bibelstelle klar, dass der Herr allen, die an Seinen Namen glauben werden und nicht nur an einigen Personen, das Versprechen der Zungenrede gemacht hat. Daher hat man sich die Frage nicht mehr zu stellen, ob jedes Gotteskind in den Zungen reden soll. Geht nicht in die Falle von falschen Lehrern hinein, die lehren, dass die Zungenrede nicht für alle Christen ist. Da sie das Gotteswort nicht verstehen, verfälschen sie den Sinn von 1Korinther 12:30, wo es geschrieben steht : "...Reden alle in Sprachen ?...", um ihre Verwirrung zu unterstützen. Wisst ihr, dass Gott im 1Korinther 12:10 und 12:28 uns über die Gabe der Sprachenvielfalt spricht, was nichts mit dem Versprechen der Zungenrede zu tun hat, dass der Herr allen denen gemacht hat, die an Ihn glauben werden, wie wir es in der nachstehenden Bibelstelle von 1Korinther12 sehen werden.


Die Gabe der Sprachenvielfalt


Die Gabe der Sprachenvielfalt gehört zu den Gaben, die der Herr einem jeden zuteilt, wie Er will. Diese Gaben sind anders als jene, die der Herr all Seinen Kindern ohne unterschied der Person gibt. Geht also nicht mehr in die Falle hinein, die Gabe der Zungenrede mit der Gabe der Sprachenvielfalt zu verwechseln. Untersuchen wir die nachstehenden Bibelstellen genauer.


1Korinther 12:4-11: Es sind verschiedene Gaben; aber es ist ein Geist. Und es sind verschiedene Ämter; aber es ist ein Herr. Und es sind verschiedene Kräfte; aber es ist ein Gott, der da wirkt alles in allen. In einem jeden offenbart sich der Geist zum Nutzen aller. Dem einen wird durch den Geist gegeben, von der Weisheit zu reden; dem andern wird gegeben, von der Erkenntnis zu reden, nach demselben Geist; einem andern Glaube, in demselben Geist; einem andern die Gabe, gesund zu machen, in demselben Geist; einem andern die Kraft, Wunder zu tun; einem andern prophetische Rede; einem andern die Gabe, die Geister zu unterscheiden; einem andern mancherlei Sprachen; einem andern die Gabe, sie auszulegen. Dies alles aber wirkt derselbe eine Geist und teilt einem jeden das seine zu, wie er will.


1Korinther 12:27-30: Ihr aber seid der Leib Christi und jeder von euch ein Glied. Und Gott hat in der Gemeinde eingesetzt erstens Apostel, zweitens Propheten, drittens Lehrer, dann Wundertäter, dann Gaben, gesund zu machen, zu helfen, zu leiten und mancherlei Zungenrede. Sind alle Apostel? Sind alle Propheten? Sind alle Lehrer? Sind alle Wundertäter? Haben alle die Gabe, gesund zu machen? Reden alle mancherlei Sprachen? Können alle auslegen?


Begreift also sehr gut dies: wenn Gott uns alle nicht zu Apostel gemacht hat, wenn Er uns alle nicht zu Propheten oder zu Lehrer gemacht hat, wenn Er uns alle nicht zu Wundertäter gemacht hat, hat Er uns alle auch nicht zu Leute gemacht, die mancherlei Sprachen reden. Es soll endlich klar sein, für alle Gotteskinder, die in die Falle der Dämonen gingen, die lehren, dass die Zungenrede nicht für alle Gotteskinder ist. Die Zungenrede ist tatsächlich für alle Kinder Gottes. Es ist die Sprachenvielfalt, die nur für einige Brüder bestimmt ist.


Die Ausgießung des Heiligen Geistes


Apostelgeschichte 2:1-4: Und als der Tag des Pfingstfestes erfüllt war, waren sie alle an einem Ort beisammen. Und plötzlich geschah aus dem Himmel ein Brausen, als führe ein gewaltiger Wind daher, und erfüllte das ganze Haus, wo sie saßen. Und es erschienen ihnen zerteilte Zungen wie von Feuer, und sie setzten sich auf jeden einzelnen von ihnen. Und sie wurden alle mit Heiligem Geist erfüllt und fingen an, in anderen Sprachen zu reden, wie der Geist ihnen gab auszusprechen.


Eben hier hat der Herr zum erstenmal dieses Versprechen von der Zungenrede erfüllt. Die Brüder, nachdem sie im heiligen Geist getauft wurden, hatten alle in anderen Sprachen geredet, wie der Geist ihnen gab anzusprechen. Nun kehren wir auf diese Frage zurück:


Kann man die Zungenrede unterrichten?


Überhaupt nicht! Gehen sie nicht in diese Falle. Die Rede in den Zungen lässt sich weder lehren noch lernen. Man bekommt sie vom Herrn. Ich warne euch vor den Ausübungen von der Hexerei. In vielen pfingstlichen und charismatischen Sekten führen die dämonischen Pastoren Leute in die Hexerei ein. Sie "verteilen" nach Wunsch das, was sie Taufe im "heiligen Geist" nennen, und sie unterweisen den Leuten, in den Zungen zu reden. Manche befehlen den Leuten, ihren Mund zu öffnen und unaufhörlich Alleluja, Alleluja, Alleluja mehrmals zu wiederholen, dies wird zu ihrer Zungenrede werden. Andere befehlen den Leuten, den Mund zu öffnen und A A A B B B C C C, u.s.w. auszusprechen und den Rhythmus zu beschleunigen, oder noch ABC mehrmals auszusprechen, danach CBA mehrmals ebenso auszusprechen und den Rhythmus zu beschleunigen, und das alles wird schließlich das, was sie "Rede in den Zungen" nennen. Wisst, dass diese Übung eine Einführung in die Hexerei ist. Es sind nur Dämonen die solche satanischen Ausübungen lehren können.


Mehrmals haben mir manche Brüder die Frage gestellt, warum alle Leute in bestimmten Gruppen in denselben Zungen reden? Die Antwort ist einfach. Wenn sie alle in dieselbe Hexerei eingeführt worden sind, ist das nicht erstaunlich, dass alle dieselbe Zungensprache auf die gleiche Weise ausüben.


Ihr alle Gotteskinder, prüft jetzt, um zu sehen, auf welche Art und Weise ihr euere Zungenrede erworben habt. Wenn ihr Opfer solcher abscheulichen Ausübungen gewesen seid, wisst ihr, dass ihr in die Hexerei eingeführt worden seid. Ihr habt böse Geister bekommen, nicht den Heiligen Geist. Die Sprache, die ihr redet, ist nicht von Gott. Ihr sollt Busse tun, und zu dem Herrn beten, euch von diesen bösen Geistern, die euch nutzen, zu befreien. Dann betet zu dem Herrn und fragt Ihn, euch in Seinem Heiligen Geist zu taufen, und euch die Sprache zu geben die von Ihm stammt.


Kann und soll man die Zungenrede verstehen?


Jetzt, Geliebte, werdet ihr darin die Dämonen erkennen: wenn ihr Pastoren oder andere angeblich Gottesdiener trefft, die in den Zungen nicht reden, und die gegen die Taufe im Heiligen Geist sind, wisst, dass es Dämonen sind. Ich habe den Ton auf das Wort “und“ gelegt, weil man Pastoren treffen kann, die in den Zungen nicht reden, weil sie nicht sogar wissen, dass es eine Zungenrede existiert. Da heute wegen der Verblendung und der Verwirrung, jeder zu einem Pastor werden kann, findet man Ungläubige sogar, die man Pastoren ernannt hat. In diesem Fall können sie nicht Dämonen sein, aber einfach Ungläubige, die Jesus Christus annehmen sollten, ihre Wassertaufe wiederholen, und auf diesen falschen Titel, den man ihnen gegeben hatte, verzichten.


Aber wenn ihr vielmehr einigen sogenannten Gottesdiener begegnen, die in den Zungen nicht reden, die aber erkennen, dass es eine Rede in den Zungen gibt, und die dagegen sind, so wisst ihr einfach, dass es Dämonen sind. Im Allgemeinen, um Gotteskinder zu verführen, sagen diese Dämonen, dass am Pfingstentag, wenn die Jünger Jesu Christi in den Zungen geredet hatten, hatten die anwesenden Leute, die um sie standen, die Sprachen verstanden. Sozusagen, dass, wenn man in den Zungen redet, muss die Zungenrede von den darum stehenden Leuten automatisch verstanden werden. Ansonst braucht man die Zungenrede nicht. Das ist eine wahre teuflische Überlegung, eine dämonische Verführung zur Entmutigung Gotteskinder, damit sie diese von Gott gebebene Kampftgabe nicht benutzen. Diese Dämonen ignorieren, dass die Brüder nicht nur eben in Apostelgeschichte 2 in den Zungen geredet hatten. In Apostelgeschichte 10:44-46 hatten auch die Brüder in den Zungen geredet. In Apostelgeschichte 19:6 hatten die Brüder ebenfalls in den Zungen geredet. Hatten sie die darum Gestandenen verstanden? Geliebte, flieht weg von den Verführern!


Kehren wir also auf diese zweiseitige Frage zurück:


Erstens: kann man die Rede in den Zungen verstehen? Die Antwort ist Ja. Der Herr, wenn Er es will, kann erlauben, dass die Leute verstehen, was wir in den Zungen sagen. Das sehen wir in Apostelgeschichte 2:5-11 Es wohnten aber in Jerusalem Juden, gottesfürchtige Männer, von jeder Nation unter dem Himmel. Als aber dieses Brausen geschah, kam die Menge zusammen und wurde bestürzt, weil jeder einzelne sie in seiner eigenen Mundart reden hörte. Sie entsetzten sich aber alle und wunderten sich und sagten: Siehe, sind nicht alle diese, die da reden, Galiläer? Und wie hören wir sie, ein jeder in unserer eigenen Mundart, in der wir geboren sind:..


Der Herr, um Seinen Ruhm inmitten der Menge, die in Jerusalem war, deutlich sichtbar werden zu lassen, erlaubte den Tausenden Personen, die da anwesend waren, die Rede in Zungen zu verstehen, die die Jünger hielten. Und das hat für Ergebnis gehabt die Bekehrung von ungefähr drei Tausend Seelen an diesem selben Tag. Das will nicht sagen, dass, jedesmal, wenn wir in den Zungen reden, die Leute uns automatisch verstehen sollen.


Zweitens: Muss man die Rede in den Zungen verstehen? Die Antwort ist Nein. Wenn wir in den Zungen reden, müssen wir das nicht verstehen, was wir selbst sagen, und niemand soll das verstehen, was wir reden; es sei denn, dass der Herr es erlaubt, wie im obigen Fall. Im 1Korinther 14:2 steht geschrieben: Denn wer in einer Sprache redet, redet nicht zu Menschen, sondern zu Gott; denn niemand versteht es, im Geist aber redet er Geheimnisse. Auch dafür verlangt uns der Herr zu bitten, um die Gabe der Auslegung der Sprachen zu haben. 1Korinther 14:13: Wer also in Zungen redet, der bete, dass er es auch auslegen könne.


Entwickelt sich die Zungenrede?


Jedes Mal stellen viele Brüder die Frage zu wissen, ob die Zungenrede sich entwickelt. Mit anderen Worten, wenn wir in den Zungen reden, sollen wir dieselben Wörter benützen, oder ob unsere Sprechweise sich im Laufe der Zeit "verbessern wird"?


Ich erinnere euch daran, dass die Zungenrede wirklich die Sprechweise in anderen Sprachen ist, wie ihr es versteht. 1Korinther 14:10 : Es gibt zum Beispiel so viele Arten von Sprachen in der Welt, und nichts ist ohne Sprache; Die Sprachen, die wir sprechen, sind verständlich, d.h. man kann sie verstehen, obwohl wir selber sie nicht verstehen können. Wenn es sich also um wahre Sprachen handelt, dann werden wir sie beherrschen, je mehr wir sie benutzen werden. 1Korinther 14:18: Ich danke Gott, ich rede mehr in Sprachen als ihr alle.


In dieser Frage fügen wir zwei andere hinzu, die ihr gleichartig sind:


Kann die Zungenrede eines Gotteskindes aufhören? Nein. Die Bibel lehrt uns, dass sich Gott Seiner Gaben nicht bereut. Wenn eben Gott euch die Gabe bewilligt hat, in den Zungen zu reden, wird Er sie nie zurücknehmen.


Kann einer absichtlich in den Zungen reden? Oder aber soll der Heilige Geist uns jedes Mal dazu treiben? Wenn die Rede in den Zungen eine Gabe ist, die uns Gott gegeben hat, dann können wir sie nach beliebig benutzen.


Nützlichkeit der Zungenrede


Fürbittegabe: die Rede in den Zungen ist eine wunderbare Gabe für die Fürbitte, die uns Gott gegeben hat. Im 1Thessalonicher 5:17 fordert uns die Bibel auf, unaufhörlich zu beten. Wie kann jemand ununterbrochen zu Gott beten, wenn er das nur mit seiner Vernunft tut?


Epheser 6:18 : Mit allem Gebet und Flehen betet zu jeder Zeit im Geist, und wachet hierzu in allem Anhalten und Flehen für alle Heiligen. Wie kann ein Christ diese Anweisung bewerkstelligen, wenn er in den Zungen nicht redet? Welche Art von Fürbitte kann ein Gotteskind machen, wenn er in den Zungen nicht beten kann?


Lesen wir mal 1Korinther 14:14-15: Denn wenn ich in einer Sprache bete, so betet mein Geist, aber mein Verstand ist fruchtleer. Was ist nun? Ich will beten mit dem Geist, aber ich will auch beten mit dem Verstand; ich will lobsingen mit dem Geist, aber ich will auch lobsingen mit dem Verstand. Gott selbst verlangt von uns, in den Zungen zu "beten", und sogar, in den Zungen zu singen. Wie kann Er uns darum bitten, solches zu tun, wenn wir in den Zungen nicht reden sollen? Versteht ein für allemal, Geliebte, dass jedes wahre Gotteskind in den Zungen reden soll.


Selbsterbauungsgabe: 1Korinther 14:4 sagt uns: wer in einer Sprache redet, erbaut sich selbst... Das bedeutet, dass die Rede in den Zungen eine wunderbare Gabe persönlicher Erbauung ist, die uns Gott gegeben hat. Wie könnt ihr eine so wichtige Gabe für ihre eigene Erbauung verachten?


Gabe für die Erbauung der Gemeinde: Die Rede in den Zungen ist auch eine Erbauungsgabe für die Gemeinde. Jedes Mal, wenn die Rede in Zungen ausgelegt wird, ist die ganze Gemeinde erbaut. 1Korinther 14:4-5: "... wer aber weissagt, erbaut die Gemeinde... Wer aber weissagt, ist größer, als wer in Sprachen redet, es sei denn, daß er es auslegt, damit die Gemeinde Erbauung empfange.


Nicht umsonst achteten die Apostel darauf, dass alle Gotteskinder im Heiligen Geist getauft werden sollten. Apostelgeschichte 8:14-17: "Als die Apostel in Jerusalem gehört hatten, daß Samaria das Wort Gottes angenommen habe, sandten sie Petrus und Johannes zu ihnen. Als diese hinabgekommen waren, beteten sie für sie, damit sie den Heiligen Geist empfangen möchten; denn er war noch auf keinen von ihnen gefallen, sondern sie waren allein getauft auf den Namen des Herrn Jesus. Dann legten sie ihnen die Hände auf, und sie empfingen den Heiligen Geist".


In Apostelgeschichte 19:1-6 trifft Paulus eine Gruppe von Christen. Die erste Frage, die er ihnen stellte, war zu wissen, ob sie im Heiligen Geist schon getauft worden waren. Warum machte Paulus Vorrecht darüber? Weil er wusste, dass ein wahres Gotteskind ohne diese wunderbare Gabe des Herrn nichts tun kann.


Die Zungenrede in der Versammlung


1Korinther 14:23: Wenn nun die ganze Gemeinde zusammenkommt und alle in Sprachen reden, und es kommen Unkundige oder Ungläubige herein, werden sie nicht sagen, daß ihr von Sinnen seid?


Wenn ihr die Gemeinden heute besucht, werdet ihr jemanden vor den Leuten mit dem Mikrofon in der Hand sagen hören: "Jetzt, jedermann auf! Beten wir alle zusammen zu Gott in den Zungen!" Und sobald das Signal gegeben wird, seht ihr sie sich im Saal bewegen, jeder in den Zungen schreiend, und der Leiter seinerseits in den Zungen im Mikrofon brüllend; ihr habt dann den Eindruck, in einem Zentralmarkt zu sein. Welch ein Wahnsinn! Und wenn man sie Verrückte nennt , werden manche wie gewöhnlich sagen, dass man sie beleidigt. Dennoch hat man sie genau bei ihrem Namen genannt: die Narren.


Was sagt die Bibel? 1Korinther 14:26-27: "Was ist nun, Brüder? Wenn ihr zusammenkommt, so hat jeder einen Psalm, hat eine Lehre, hat eine Sprache[rede], hat eine Offenbarung, hat eine Auslegung; alles geschehe zur Erbauung. Wenn nun jemand in einer Sprache redet, [so sei es] zu zweien oder höchstens zu dritt und nacheinander, und einer lege aus".


Christen sind heute so blind. Sie machen genau das Gegenteil, was Gott von ihnen verlangt. Da sie die Bibel nicht mehr selbst überprüfen, folgen sie mit geschlossenen Augen den Blinden, die sie führen. Deswegen sind sie alle heute in einer dunklen Kammer eingeschlossen. Mein Wunsch ist, dass, nach diesen Lehren, ihr aus dem Loch, in dem ihr schon seid, herauskommt. Der Herr kommt bald zurück, und satan hat ihr alle in der Falle der falschen Lehre schon angeworben. Ihr Geliebte, kehrt zurück in die gesunde Lehre Jesu Christi!


Die einigen seltenen Zeiten, während welcher ihr alle zugleich in den Zungen reden sollt, sind es nur, wenn ihr gerade dabei seid, für die Taufe im Heiligen Geist zu beten. Wenn es zum Beispiel neue Brüder geben, die sich zum Herrn bekehren und die in Wasser gerade getauft worden sind, sollt ihr mit ihnen für die Taufe im Heiligen Geist beten. Für solche Gelegenheiten könnte es sein, dass ihr alle zugleich in den Zungen redet. Aber alles soll aus der Eingebung des Heiligen Geistes geführt sein und nicht auf Anspornung eines beliebigen Menschen. In einer Versammlung wahrer Gotteskinder sollen zwei oder mehrere Brüder in den Zungen im gleichen Moment nicht beten.


Geliebte, bevor ich diesen Unterricht beende, möchte ich unbedingt euch zuerst davor warnen, dass es böse Zungen gibt, d.h. Zungenreden von satan. Die Zungenrede ist also kein Zeichen, dass man ein Gotteskind ist. Satan und seine Anhänger reden in den Zungen. Und sie reden manchmal sogar mehr als wahre Gotteskinder.


Wie kann man böse Zungenreden erkennen?


Wenn ihr streng den Anweisungen des Herrn Folgt, dann werdet ihr die Zungenrede satans einfach erkennen. Jetzt kapiert ihr, warum der Herr Nachdruck auf die Ordnung in Seinem Haus legt. 1Korinther 14: 26-33 sagt: Was ist nun, Brüder? Wenn ihr zusammenkommt... Wenn nun jemand in einer Sprache redet, [so sei es] zu zweien oder höchstens zu dritt und nacheinander, und einer lege aus. Wenn aber kein Ausleger da ist, so schweige er in der Gemeinde, rede aber für sich und für Gott... Wenn aber einem anderen, der dasitzt, eine Offenbarung [zuteil] wird, so schweige der erste. Denn ihr könnt einer nach dem anderen alle weissagen, damit alle lernen und alle getröstet werden...Denn Gott ist nicht [ein Gott] der Unordnung, sondern des Friedens..."


Die Gottesdienst- und Versammlungsmodelle, die ihr heute habt, sind diejenigen, auf denen satan herrscht. Er rühmt sich deshalb hundert Prozent. In der Unordnung und im Zuchtlosigkeit herrscht satan. Wenn uns der Herr die Gnade gewährt, die Werke von satan in den Versammlungen zu studieren, werden wir auf dieses Thema zurückkehren, und wir werden darüber im Einzelnen sprechen.


Zum Schluss, ihr Geliebte, möchte ich eueren Geist für den geistlichen Kampf erwecken. Seid ihr unter den Kämpfenden oder unter den Schlafenden, dann wisst ihr, dass satan euch aktiv bekämpft. Ihr sollt also schließlich aus euerem Schlaf aufwachen, um endlich kämpfen zu beginnen. Wenn ihr in den Zungen betet, wisst, dass es große Pfeile sind, die ihr gegen den Lager des Feindes leitet. Enthaltet ihr euch nicht in den Zungen zu beten. Wenn ihr einen einzigen Tag verbringt, ohne in den Zungen zu beten, dann lasst ihr satan und seinen Anhängern freie Bahn zu handeln. Je mehr ihr in den Zungen betet, desto stärker wird euere geistliches Leben, und desto mehr habt ihr den Sieg für das Gottesvolk. Seid also nicht davon erstaunt, dass euch die dämonischen Pastoren diese Waffe entziehen, und euch sagen, dass die Zungenrede nicht mehr existiert.


Ich empfehle den Leitern darauf zu achten, dass sie jeden Tag genug Zeit verbringen, in den Zungen zu reden und ich empfehle den anderen Gläubigen sich auch genauso zu verhalten. Schränkt euch nicht ein. Solange der Herr euch die Kraft dafür gibt, redet in den Zungen. Ich will euch lieber keine Mindestzeit empfehlen. Denn sobald eine Mindestzeit empfohlen wird, beschränken sich die Brüder jedes Mal auf diese Mindestzeit, auch wenn sie mehr machen können.


Ihr Gotteskinder, die noch euere Zeit hinter Fernsehbildschirmen verbringen, wandelt diese Zeit, die ihr verschwendet, in Fürbitte um, und ihr werdet das Ergebnis sehen. Alleluja!


Die Gnade sei mit Ihnen allen, die Jesus Christus als Meister haben!



Tweet

Fühlen Sie sich frei, dieses Journal zu vervielfachen und die Kopien auszuteilen.
Um diese Seite herunterladen zu können, klicken Sie HIER oder dieses Icon PDF an.
PDF

Um die PDF Dateien zu lesen, sollen Sie Acrobat Reader benutzen. Wenn Sie noch nicht über dieses Programm oder diese
Applikation verfügen, können Sie es kostenlos einspeichern
 :