Warnungen

 

Dieses Buch ist kostenlos und darf in keiner Weise als kommerzielle Quelle dienen.

 

Es steht Ihnen frei, dieses Buch für Ihre Predigten zu kopieren, es zu verteilen oder in sozialen Netzwerken zu evangelisieren, solange der Inhalt nicht verändert oder verfälscht wird und mcreveil.org als Quelle angegeben wird.

 

Wehe euch, ihr gierigen Agenten satans, die es versuchen werden, diese Lehren und Zeugnisse zu vermarkten!

 

Wehe euch, ihr Söhne satans, die diese Lehren und Zeugnisse in sozialen Netzwerken veröffentlichen, dabei aber die Adresse der Webseite www.mcreveil.org verschweigen oder deren Inhalt verfälschen!

 

Ihr könnt der Gerechtigkeit der Menschen entgehen, aber dem Gericht Gottes werdet ihr nicht entkommen.

 

Ihr Schlangen! Ihr Otterngezüchte! Wie wollt ihr dem Gerichte der Hölle entgehen? Matthäus 23:33.

 

Nota Bene

 

Dieses Buch wird regelmäßig aktualisiert. Wir empfehlen Ihnen, sich die aktuelle Version von der Website www.mcreveil.org herunterzuladen.

 

DIE BEFREIUNG


1- Einleitung


Liebe Brüder und liebe Freunde, wir finden es nützlich und angebracht, Ihnen diese Lehre zur Verfügung zu stellen, um Ihren Eifer zu wecken und Ihren Glauben zu stärken, damit die Befreiung in Ihrem Leben und im Leben derer, die auf Ihre geistliche Reife für die Befreiung zählen, Wirklichkeit werden kann.


Um die Menschheit in die Irre und weg von Gott zu führen, hat satan in dieser Endzeit Millionen von Dämonen im Geist und Tausende von Dämonen im Fleisch, in die Welt gesandt, um von den Menschen Besitz zu ergreifen, um totale Verwirrung über den Begriff der Befreiung zu säen. So werden heutzutage im Namen der Befreiung alle möglichen satanischen und erschreckenden Praktiken in sogenannten christlichen Kreisen durchgeführt. Diese Strategie des Teufels hat zwei Hauptziele: Einerseits erlaubt sie satan, diejenigen zu verhärten, die ihr Leben noch nicht Jesus Christus gegeben haben, so dass Letztere sich wehren und das wahre Evangelium Jesu ablehnen, um später in der Hölle zu enden. Andererseits erlaubt sie satan, diejenigen, die ihr Leben bereits Jesus gegeben haben, in der Niederlage zu halten, so dass sie ihre Erlösung verlieren können.


Diese Lehre hat mehrere Ziele: Erstens soll sie die unwissenden Kinder Gottes darüber aufklären, was die Bibel über Befreiung sagt; so dass sie nicht nur sich selbst befreien und die Fallen vermeiden, die ihnen von Dämonenpastoren gestellt werden, sondern auch diejenigen befreien, die ihr Leben Jesus übergeben wollen. Zweitens zielt sie darauf ab, die Agenten des satans und all ihre Werke und Praktiken zu entlarven, damit ihnen niemand mehr aus Unwissenheit folgt. Drittens zielt es darauf ab, jedes Kind Gottes mit der notwendigen Einsichtsfähigkeit auszurüsten, damit es nie wieder das Opfer jener Satanisten wird, die die Bibel und den Namen Jesu benutzen, um Menschen in die Hexerei einzuweihen und sie geistlich, finanziell und materiell zu ruinieren. Viertens zielt diese Lehre darauf ab, den wahren Dienern Gottes alle Agenten satans zu offenbaren, die ihnen in der Vergangenheit Fallen stellten, indem sie vorgaben, Menschen zu sein, die Befreiung wollten. Sie werden sie alle von nun an identifizieren.


Um diese Lehre so vollständig wie möglich zu gestalten, werden wir mit Ihnen die wichtigen Fragen durchgehen, die Sie sich oft über Befreiung stellen, und wir werden Sie in die Bibel bringen, um Ihnen Gottes Antworten zu geben. Wir bitten Sie dringend, diese Lehre zu Ihrer eigenen Erlösung vollständig und sehr sorgfältig zu lesen und sie massiv in Ihrer Umgebung zu verbreiten, um so viele Menschen wie möglich zu retten. Da diese Lehre über die Befreiung bereits teilweise in den Lehren mit dem Titel "Die Einsicht" und "Der Geistliche Kampf" behandelt worden war, hielten wir es nicht für nötig, die dort bereits entwickelten Punkte neu zu behandeln. Wir empfehlen daher diese beiden Lehren, die diese ergänzen. Sie finden sie auf der Website www.mcreveil.org.


2- Was ist die Befreiung?


Da wir diese Lehre für die Kinder Gottes und für diejenigen, die Kinder Gottes werden wollen, beabsichtigen, werden wir keine Zeit damit verschwenden, das Wort Befreiung zu definieren und die verschiedenen Arten der Befreiung, die es geben kann, zu erklären. Sie Kinder Gottes, verschwenden Sie also keine Zeit damit, in Wörterbüchern nachzuschlagen, um die Definitionen des Wortes Befreiung nachzuschlagen. Es ist sinnlos. Die Befreiung, auf die in dieser Lehre Bezug genommen wird, betrifft Menschen, die von unreinen Geistern besessen sind. Und was die Bibel in diesem Zusammenhang unter Befreiung versteht, ist der Akt des Austreibens aller Dämonen aus dem Körper besessener Personen, die sie besitzen und ihr Leben missbräuchlich kontrollieren.


Erinnern wir uns am Rande daran, dass dämonische Besessenheit der Zustand einer Person ist, in der ein oder mehrere Dämonen wohnen. Ein Mensch in diesem Zustand ist nicht immer Herr über seine Handlungen und Entscheidungen. Er wird sehr oft von diesen unreinen Geistern, die ihn bewohnen, beeinflusst, kontrolliert und manipuliert. Die Bibel gibt uns viele Beispiele für diese Art von Menschen, wie dieses Beispiel aus Matthäus 9:32-33 "32Als sie aber hinausgingen, siehe, da brachte man einen Menschen zu ihm, der stumm und besessen war. 33Und nachdem der Dämon ausgetrieben war, redete der Stumme. Und die Volksmenge verwunderte sich und sprach: So etwas ist noch nie in Israel gesehen worden!"


3- Ist es möglich zu wissen, ob man besessen ist?


Die Antwort lautet zum Glück JA. Jeder Besessene kann wissen, dass er oder sie besessen ist. Sie können sehr wohl wissen, ob Ihr Leben von unreinen Geistern manipuliert wird oder ob Sie unter der Kontrolle von satan und seinen Dämonen stehen. Es gibt mehrere Elemente der Einsicht, die Ihnen helfen zu wissen, dass Sie besessen sind. Wenn Sie ständig lügen, auch ohne einen wirklichen Grund; wenn Sie ständig stehlen, auch ohne einen wirklichen Grund; wenn Sie ständig Sex in Ihren Träumen haben; wenn Sie ständig im Schlaf angegriffen werden; wenn Sie ständig krank sind; wenn Sie ständig Kälte für die Dinge Gottes zeigen; wenn Sie faul sind für die Arbeit Gottes; wenn Sie ständig das Verlangen haben, sich Gott zu widersetzen; wenn Sie ständig Gedanken an Selbstmord haben; wenn Sie ständig das Verlangen haben, Gott zu verfluchen; wenn Sie ständig das Verlangen haben, zu lästern; wenn Sie ständig unreine Gedanken haben; wenn Sie sich ständig dabei ertappen, dass Sie irgendeine Sünde häufig begehen, auch wenn Sie es normalerweise vermeiden können, diese Sünde zu begehen, usw., usw. können Sie sicher sein, dass Sie besessen sind.


In der Lehre über "Die Einsicht" gibt es einen ganzen großen Titel, der sich mit den Früchten beschäftigt, d.h. mit diesen verschiedenen Elementen, die Ihnen helfen zu erkennen, ob Ihr Leben von Dämonen kontrolliert und manipuliert wird. Bitte lesen Sie diese Lehre, sie wird Sie befreien. Sie finden es auf mcreveil.org.


4- Der Tempel des Heiligen Geistes oder der Tempel der Dämonen


Erinnern Sie sich sehr gut daran, dass Sie als Mensch, ob Sie es wollen oder nicht, ein Tempel sind; Sie sind eine Behausung. Sie sind entweder die Behausung des Heiligen Geistes oder die Behausung der unreinen Geister. Es liegt also an Ihnen, zu wählen, wer in Ihnen wohnen soll. Das Wort Gottes sagt in 1Korinther 6,19: "Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört?"


Es ist also offensichtlich, liebe Brüder und liebe Freunde, dass, wenn Sie nicht der Tempel des Heiligen Geistes sind, Sie der Tempel der Dämonen sind. Ob Sie nun Heiden oder sogenannte Christen sind, solange es nicht der Heilige Geist ist, der in Ihnen wohnt, sind es Dämonen, die in Ihnen wohnen. Leere Tempel gibt es nicht. Der Mensch öffnet durch seine vielfältigen Sünden immer wieder Türen für satan und zieht Dämonen an. Es gibt nur Jesus Christus, der in jeden Menschen kommt, um die unreinen Geister, die sich in ihm eingenistet hatten, zu vertreiben und sich niederzulassen. Und Jesus Christus kann in Ihnen nicht mit den unreinen Geistern koexistieren.


5- Kann man von allem befreit werden?


Wenn das Wort alles hier Dämon oder unreiner Geist bedeutet, wird die Antwort automatisch JA sein. Man kann von jedem Dämon und jedem unreinen Geist befreit werden. Und außerdem muss jeder Christ oder jeder Mensch, der in den Himmel kommen will, von jedem Dämon und jedem unreinen Geist befreit werden. Der Himmel ist nicht für besessene Menschen, und es ist nicht nach dem Tod, dass man die Befreiung erhält.


Darüber hinaus sagt Gott, dass der Körper seiner Kinder der Tempel des Heiligen Geistes ist. Das lesen wir in 1Korinther 6,19. Derselbe Gott sagt, dass derjenige, der den Geist Gottes nicht hat, kein Sohn Gottes ist, wie wir in Römer 8,9-11 lesen können: "9Ihr aber seid nicht im Fleisch, sondern im Geist, wenn wirklich Gottes Geist in euch wohnt; wer aber den Geist des Christus nicht hat, der ist nicht sein. 10Wenn aber Christus in euch ist, so ist der Leib zwar tot um der Sünde willen, der Geist aber ist Leben um der Gerechtigkeit willen. 11Wenn aber der Geist dessen, der Jesus aus den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird derselbe, der Christus aus den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt."


Wenn also die wahren Kinder Gottes diejenigen sind, in denen der Geist Gottes wohnt, kann man leicht verstehen, dass alle, die noch der Tempel der Dämonen und unreinen Geister sind, keine Kinder Gottes sind und nicht erwarten dürfen, in den Himmel aufzusteigen, wenn der Tod sie erwischen sollte. Das heißt, entweder sind Sie der Tempel des Heiligen Geistes, oder Sie sind der Tempel der Dämonen. Und da es nicht der Wunsch des Herrn ist, dass seine Kinder eine Behausung für Dämonen sind, befreit er alle, die von ganzem Herzen, ehrlich und aufrichtig um Befreiung bitten. Auf die Frage "Wer kann von unreinen Geistern befreit werden?" wird die Antwort also einfacher: Jeder, der sich die Befreiung eines ehrlichen und aufrichtigen Herzens wünscht, kann befreit werden.


Aber wenn das Wort alles hier Krankheit bedeutet, dann wird die Antwort nicht mehr automatisch "ja" lauten. Die Antwort kann auch Nein lauten. Gott entscheidet sich aus Gründen, die noch nicht erklärt werden können, manchmal dafür, seine Kinder an bestimmten Krankheiten leiden zu lassen. Wir haben viele Beispiele dafür im Wort Gottes. Ich werde Ihnen zwei davon nennen. Der Fall von Paulus und der Fall von Timotheus.


In 2Korinther 12 erklärt uns der Apostel Paulus, wie Gott beschloss, ihn mit seinem Pfahl fürs Fleisch leiden zu lassen, obwohl es Gott nichts kostete, ihn davon zu befreien. Doch Paulus hatte bei mehreren Gelegenheiten dafür gebetet. "7Und damit ich mich wegen der außer ordentlichen Offenbarungen nicht überhebe, wurde mir ein Pfahl fürs Fleisch gegeben, ein Engel satans, dass er mich mit Fäusten schlage, damit ich mich nicht überhebe. 8Seinetwegen habe ich drei mal den Herrn gebeten, dass er von mir ablassen soll. 9Und er hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen! ..." 2Korinther 12:7-9.


In Galater 4,13-14 berichtet Paulus von einer Schwäche des Fleisches, die er erlitten hatte. Man fragt sich, wo Gott war, um ihn nicht zu befreien. War die Macht Gottes verschwunden? Hat Gott vergessen, Paulus zu befreien? "13Ihr wisst aber, dass ich euch in Schwachheit des Fleisches zum ersten Mal das Evangelium verkündigt habe. 14Und meine Anfechtung in meinem Fleisch habt ihr nicht verachtet oder gar verabscheut, sondern wie einen Engel Gottes nahmt ihr mich auf, wie Christus Jesus."


In 1.Timotheus 5,23 ermahnt der Apostel Paulus Timotheus: "Trinke nicht mehr nur Wasser, sondern gebrauche ein wenig Wein um deines Magens willen und wegen deines häufigen Unwohlseins." Man könnte versucht sein, sich zu fragen, wo Gott war oder warum Gott Timotheus nicht befreit hat. Es ist zu Recht überraschend zu sehen, dass Timotheus, der ein Pastor war, an einem Übel leidet, das weder durch sein eigenes Gebet noch durch das des Apostels Paulus überwunden werden kann, bis zu dem Punkt, an dem der Apostel Paulus ihm vorschlägt, "ein wenig Wein zu gebrauchen" als eine lindernde Lösung.


Wenn wir heutzutage einen Pastor sehen, der an einer Krankheit leidet, die nur langsam heilt, wird jeder mit Überzeugung sagen, dass dieser Pastor in Sünde lebt, das heißt, dass er in Ehebruch oder Unzucht lebt. Sie wissen, dass wir nach dem Evangelium dieser Generation, sobald wir einen Christen sagen hören, dass ein anderer Christ oder ein Diener Gottes gesündigt hat, ihn nicht fragen dürfen, was dieser Christ oder dieser Diener Gottes getan hat. Vielmehr müssen wir verstehen, dass sie in eine sexuelle Sünde gefallen sind.


Und wenn wir heutzutage einen Apostel sehen, der an einer Krankheit leidet, die nur langsam heilt, oder wenn dieser Apostel für einen Pastor oder für ein Kind Gottes betet, ohne geheilt zu werden, werden die Agenten der Hölle schnell zu dem Schluss kommen, dass Gott diesen Apostel bereits verlassen hat. Doch wie Sie an den eben erwähnten Fällen sehen, lebten weder der Apostel Paulus noch Pastor Timotheus in irgendeiner Sünde, und Gott hatte keinen von ihnen verlassen. Sie Kinder Gottes, ahmen Sie nicht die Dämonen in ihren Lästerungen nach. Wenn Gott es zulässt, werde ich diesen Punkt in der Lehre über die Göttliche Heilung ausführlicher behandeln.


6- Wer kann die Befreiung durchführen?


Diejenigen, die sich auf eine Befreiungsaktion einlassen wollen, müssen sicher sein, dass sie auf dem Felsen gegründet sind, d.h. dass sie Jesus Christus haben und in der Wahrheit leben. Satan und seine Dämonen sind ziemlich starke Gegner, Gegner, deren Macht es töricht wäre, sie zu unterschätzen. Nur wer die Salbung Gottes empfangen hat und glaubt, dass er unreine Geister austreiben kann, ohne die Folgen zu erleiden, sollte sich auf die Befreiung einlassen. Die Befreiung darf auf keinen Fall Anlass zu Stolz oder zur Demonstration von Macht sein.


7- Der Stellenwert von Gebet und/oder Fasten bei der Befreiung


7.1- Was sagt die Bibel?


Eine der Fragen, die sich Christen sehr oft stellen, ist, ob Fasten für die Befreiung notwendig ist. Die folgende Bibelstelle aus Matthäus wird uns helfen, diese Frage zu beantworten.


Matthieu 17:15-21 "15Herr, erbarme dich über meinen Sohn, denn er ist mondsüchtig und leidet schwer; er fällt nämlich oft ins Feuer und oft ins Wasser! 16Und ich habe ihn zu deinen Jüngern gebracht, aber sie konnten ihn nicht heilen. 17Da antwortete Jesus und sprach: O du ungläubiges und verkehrtes Geschlecht! Wie lange soll ich bei euch sein? Wie lange soll ich euch ertragen? Bringt ihn her zu mir! 18Und Jesus befahl dem Dämon, und er fuhr von ihm aus, und der Knabe war gesund von jener Stunde an. 19Da traten die Jünger allein zu Jesus und sprachen: Warum konnten wir ihn nicht austreiben? 20Jesus aber sprach zu ihnen: Um eures Unglaubens willen! Denn wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, so würdet ihr zu diesem Berg sprechen: Hebe dich weg von hier dorthin! und er würde sich hinwegheben; und nichts würde euch unmöglich sein. 21Aber diese Art fährt nicht aus außer durch Gebet und Fasten."


Die entscheidende Information, die uns der Herr Jesus hier gibt, ist, dass es eine Art von Dämon gibt, der nur durch Gebet und Fasten herauskommt. Dies bestätigt also die dominante Stellung von Gebet und/oder Fasten bei der Befreiung. Deshalb ist es wichtig, wenn man sich in die Befreiung stürzen muss, sich eine Zeit des Gebets und/oder des Fastens zu nehmen, zumal man im Voraus nicht weiß, mit welcher Art von Dämon man es zu tun haben wird.


Aber bevor ich diese Schlussfolgerung bestätige, möchte ich Ihnen eine Frage stellen: Da es eine Art von Dämon gibt, der nur durch Gebet und Fasten herauskommt, und da der verrückte Dämon, von dem wir hier sprechen, zu dieser Art von Dämon gehörte, wie viele Tage des Fastens brauchte Jesus, um ihn auszutreiben? Die Antwort auf diese Frage wird uns in derselben Bibelstelle, Vers 18, gegeben: "Und Jesus befahl dem Dämon, und er fuhr von ihm aus, und der Knabe war gesund von jener Stunde an." Jesus hatte sich also keine Gebetszeit oder keinen Fastentag genommen, um diesen verrückten Dämon auszutreiben, der zu der Sorte gehörte, die nur durch Gebet und Fasten ausgetrieben werden sollte.


Was ist dann passiert? Es geschah, dass Jesus den nötigen Glauben hatte, um diesem Dämon seine Autorität aufzuerlegen, ohne dass er dafür beten oder fasten musste. Das bedeutet eigentlich, dass weder Gebet noch Fasten nötig sind, um einen Dämon auszutreiben. Warum waren die Jünger nicht in der Lage, diesen Dämon auszutreiben? Es ist wegen des Unglaubens, wie Jesus in Vers 20 sagt.


Um diese Schlussfolgerung, die Ihren Unglauben stützen und rechtfertigen dürfte, nicht unbedacht zu bestätigen, möchte ich Ihnen noch eine Frage stellen: Nach dem Weggang des Herrn Jesus stürzten sich die Apostel voll in den Dienst; und fast täglich geschahen durch sie viele Wunder, Befreiungen und Heilungen. Wie viel Zeit des Gebets und wie viele Tage des Fastens haben sie vor jedem Fall von Befreiung gebraucht?


Lassen Sie uns die folgenden Verse untersuchen:


Apostelgeschichte 3:1-8 "Petrus und Johannes gingen aber miteinander in den Tempel hinauf um die neunte Stunde, da man zu beten pflegte. 2Und es wurde ein Mann herbeigebracht, der lahm war von Mutterleib an, den man täglich an die Pforte des Tempels hinsetzte, die man "die Schöne" nennt, damit er ein Almosen erbitten konnte von denen, die in den Tempel hineingingen. 3Als dieser Petrus und Johannes sah, die in den Tempel hineingehen wollten, bat er sie um ein Almosen. 4Da blickte ihn Petrus zusammen mit Johannes an und sprach: Sieh uns an! 5Er aber achtete auf sie in der Erwartung, etwas von ihnen zu empfangen. 6Da sprach Petrus: Silber und Gold habe ich nicht; was ich aber habe, das gebe ich dir: Im Namen Jesu Christi von Nazareth, steh auf und geh umher! 7Und er ergriff ihn bei der rechten Hand und richtete ihn auf; da wurden sogleich seine Füße und seine Knöchel fest, 8und er sprang auf und konnte stehen, lief umher und trat mit ihnen in den Tempel, ging umher und sprang und lobte Gott."


Frage: Wie viel Gebetszeit und wie viele Tage des Fastens brauchten Petrus und Johannes, bevor sie diesen lahmen Mann befreiten?


Apostelgeschichte 5:12-16 "12Durch die Hände der Apostel aber geschahen viele Zeichen und Wunder unter dem Volk; und sie waren alle einmütig beisammen in der Halle Salomos. 13Von den übrigen aber wagte keiner sich ihnen anzuschließen; doch das Volk schätzte sie hoch; 14und immer mehr wurden hinzugetan, die an den Herrn glaubten, eine Menge von Männern und Frauen, 15sodass man die Kranken auf die Gassen hinaustrug und sie auf Betten und Bahren legte, damit, wenn Petrus käme, auch nur sein Schatten auf einen von ihnen fiele. 16Es kamen aber auch viele aus den umliegenden Städten in Jerusalem zusammen und brachten Kranke und von unreinen Geistern Geplagte, die alle geheilt wurden."


Frage: Wie lange hat der Schatten des Petrus gebetet und wie viele Tage gefastet, bevor er all diese Menschen geheilt und befreit hat?


Apostelgeschichte 9:32-34 "32Es begab sich aber, dass Petrus, als er alle besuchte, auch zu den Heiligen hinabkam, die in Lydda wohnten. 33Er fand aber dort einen Mann mit Namen Aeneas, der seit acht Jahren im Bett lag, weil er gelähmt war. 34Und Petrus sprach zu ihm: Aeneas, Jesus der Christus macht dich gesund; steh auf und mache dir dein Bett selbst! Und sogleich stand er auf."


Frage: Wie lange hat Petrus gebetet und wie viele Tage gefastet, bevor er Aeneas befreite?


Apostelgeschichte 16:16-18 "16Es geschah aber, als wir zum Gebet gingen, dass uns eine Magd begegnete, die einen Wahrsagegeist hatte und ihren Herren durch Wahrsagen großen Gewinn verschaffte. 17Diese folgte Paulus und uns nach, schrie und sprach: Diese Männer sind Diener des höchsten Gottes, die uns den Weg des Heils verkündigen! 18Und dies tat sie viele Tage lang. Paulus aber wurde unwillig, wandte sich um und sprach zu dem Geist: Ich gebiete dir in dem Namen Jesu Christi, von ihr auszufahren! Und er fuhr aus zu derselben Stunde."


Frage: Wie lange hat Paulus gebetet und wie viele Tage gefastet, bevor er diese Magd befreite?


Apostelgeschichte 19:11-12 "Und Gott wirkte ungewöhnliche Wunder durch die Hände des Paulus, 12sodass sogar Schweißtücher oder Gürtel von seinem Leib zu den Kranken gebracht wurden und die Krankheiten von ihnen wichen und die bösen Geister von ihnen ausfuhren."


Geliebte, wollen Sie so töricht sein, zu sagen oder zu glauben, dass die Tücher oder Taschentücher, die den Körper von Paulus berührten, genug Zeit im Gebet und mehrere Tage im Fasten verbracht hatten, um all diese kranken Menschen heilen und befreien zu können?


7.2- Zu beachtende Lektionen


All das, was wir gerade gelesen haben, führt mich dazu, Ihnen eine weitere Frage zu stellen: Wie kommt es, dass dieselben Apostel, denen Jesus riet, zu beten und zu fasten, bevor sie eine Art von Dämonen austreiben, sich selbst dabei wiederfinden, dieselbe Art von Dämonen auszutreiben, ohne Gebet und ohne Fasten?


Wenn die Apostel wie Jesus auch ohne Gebet und ohne Fasten alle Arten von Dämonen austreiben können, liegt es daran, dass das Problem der Apostel nicht mehr nur der Unglaube war. Das führt Sie dazu, zu verstehen, dass der Unterschied zwischen Jesus und den Aposteln darin besteht, dass Jesus mit dem Heiligen Geist erfüllt war, während die Apostel noch nicht mit dem Heiligen Geist erfüllt waren. Sobald der Herr Jesus die Apostel nach seinem Weggang mit dem Heiligen Geist erfüllte, hatten auch sie die Salbung des Heiligen Geistes, die den Unglauben in ihnen zerstören sollte. Von diesem Moment an konnten sie ohne Gebet und Fasten alle Arten von Dämonen austreiben, genau wie ihr Meister Jesus Christus.


Vergessen Sie nicht die Verheißung, die der Herr uns in Johannes 14:12 gegeben hat. "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun, weil ich zu meinem Vater gehe." Nachdem Jesus zum Vater gegangen war und die Salbung des Heiligen Geistes auf seine Apostel ausgegossen hatte, konnten diese Apostel alles tun, was ihr Meister Jesus getan hatte, und sogar noch mehr als Jesus getan hatte. Und so geschah es. Die Apostel vollbrachten außergewöhnliche Befreiungen und Wunder im Namen Jesu Christi, ohne jemals auf Gebet oder Fasten zurückzugreifen. Von diesem Moment an kann der Unglaube nicht mehr als Rechtfertigung für ein Versagen bei der Ausübung der Befreiung benutzt werden.


Sie sollten wissen, Geliebte, dass derselbe Jesus Christus, der die ersten Apostel benutzte, um sein Werk zu tun, derselbe Jesus Christus ist, der uns alle, wahre Diener Gottes in dieser Generation, benutzt. Die Salbung des Heiligen Geistes, die unser Meister Jesus Christus auf die ersten Apostel ausgegossen hatte, ist die gleiche Salbung, die er auf uns ausgegossen hat. Wir können uns also nicht jedes Mal verhärten, freiwillig im Unglauben verharren und wie Papageien aufsagen, was Jesus über die Apostel gesagt hatte, als diese Apostel noch nicht die Salbung des Heiligen Geistes empfangen hatten.


Bevor ich dieses Thema verlasse, möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf einen wichtigen Punkt lenken. Lassen Sie uns gemeinsam diese Bibelstelle aus Markus 9:5-29 lesen. "... 28Und als er in ein Haus gegangen war, fragten ihn seine Jünger allein: Warum haben wir ihn nicht austreiben können? 29Und er sprach zu ihnen: Diese Art kann durch nichts ausfahren als nur durch Gebet."


In einigen Versionen der Bibel, wie der oben zitierten, sagt Markus, dass diese Art von Dämon nur durch Gebet herauskommen kann. Er erwähnt das Wort Fasten nicht. Dies hebt den in Matthäus 17 erwähnten Gedanken des Fastens auf, der die Kinder Gottes heute dazu verleitet, zu glauben, dass sie ohne Fasten weder die Besessenen befreien können, noch selbst befreit werden. Dieses Missverständnis des Wortes Gottes verstärkt den Unglauben der Kinder Gottes und behindert die Ausübung der Befreiung.


Warum spricht Matthäus von Gebet und Fasten, während Markus nur vom Gebet spricht? Denn wenn die Salbung des Heiligen Geistes aktiv ist, ist weder Gebet noch Fasten für die Befreiung notwendig. Und wenn die Kinder Gottes sich jeden Tag nur fragen, wie wichtig das Fasten für die Befreiung ist oder nicht, dann deshalb, weil sie in ihrer Unwissenheit davon überzeugt sind, dass die Befreiung durch das Gebet geschieht. Dies ist nicht der Fall. Ich werde es Ihnen im nächsten Kapitel erklären.


8- Wie treibt man die Dämonen aus?


Es gibt nicht zehntausend Möglichkeiten, Dämonen auszutreiben. Um Dämonen auszutreiben, müssen wir sie nur mit Vollmacht und im Namen Jesu Christi auffordern, wegzugehen. Es besteht keine Notwendigkeit für Gebet, Fasten oder Fürbitte. Wir müssen nur den unreinen Geistern im Namen Jesu Christi befehlen, die Körper freizugeben, die sie unrechtmäßig besetzen.


Viele von Ihnen werden sich fragen, wie ich darauf komme, zu sagen, dass wir kein Gebet brauchen, um Dämonen auszutreiben. Wie ich Ihnen in der Lehre über "Den geistlichen Kampf" erklärt habe, gibt es einen Unterschied zwischen Gebet und Kampfführung. Beten heißt, den Herrn anzuflehen, an unserer Stelle einzugreifen und zu handeln, während Kämpfen bedeutet, selbst im Namen Jesu Christi zu handeln, es bedeutet, die Autorität auszuüben, die der Herr uns gegeben hat.


Wenn Sie all die Bibelstellen noch einmal lesen, die Sie oben über Jesus oder die Apostel gelesen haben, als sie Dämonen austrieben, werden Sie feststellen, dass keiner von ihnen auch nur das geringste Gebet gesprochen hat. Sie befahlen den Dämonen einfach, wegzugehen und die von ihnen gefangen gehaltenen Körper zu befreien.


9- Das Ministerium der Befreiung


Die Verblendung hat dazu geführt, dass Christen heute an alles glauben, auch an Dinge, die es nie gegeben hat. Unwissenheit hat Gottes Kinder dazu verleitet, an ein sogenanntes Ministerium der Befreiung zu glauben, bis zu dem Punkt, wo es in Gemeinden sogar sogenannte "Befreiungsleiter" gibt. Dies ist eine große Unsinnigkeit. Seien Sie sich bewusst, dass diese sogenannten Befreiungsführer größtenteils furchterregende Hexer sind, die von der Welt der Finsternis ausgesandt wurden, um so viele Menschen wie möglich in die Hexerei einzuweihen.


All diese Dummheiten, die sich "Befreiungsdienst", "Befreiungsgruppe", "Befreiungsleiter" nennen, sind Teil von satans Tricks, um die Gemeinde Jesu Christi zu zerstören. All diese satanischen Erfindungen stammen von Agenten satans, die in der Kirche auf Mission geschickt wurden. Und sie haben die Kirche so sehr mit ihrem Gift verunreinigt, dass es heutzutage sehr schwierig wird, Christen davon zu überzeugen, dass Gott nirgendwo in diesen abscheulichen Praktiken zu finden ist, die sie bereits als Standards in den Kirchen gesetzt haben.


Alle von Ihnen, die glauben, dass Jesus Christus der einzig wahre Gott ist und dass die Bibel wahr ist, wissen, dass es in der ganzen Geschichte der Kirche nie etwas gegeben hat, das "Dienst der Befreiung" genannt wurde. Die Befreiung besteht darin, all jene Dämonen und unreinen Geister auszutreiben, die all jene Menschen besitzen, die nicht unter dem Schutz von Jesus Christus stehen. Und dieses Werk der Befreiung ist den wahren Dienern Gottes anvertraut worden, wie Sie in Matthäus 10,7-8 lesen. Und das Austreiben von Dämonen, die von Menschen Besitz ergreifen, war noch nie ein Dienst. Und in der ganzen Geschichte der Kirche ist noch nie ein Mensch dazu berufen worden, so etwas zu tun.


Das einzige Amt, das Jesus Christus allen seinen Dienern anvertraut hat, ob sie nun Apostel, Propheten, Schriftgelehrte, Pastoren oder Evangelisten sind, ist das Amt der Verkündigung des Himmelreiches. "7Geht aber hin, verkündigt und sprecht: Das Reich der Himmel ist nahe herbeigekommen! 8Heilt Kranke, reinigt Aussätzige, weckt Tote auf, treibt Dämonen aus!..." Matthäus 10:7-8.


Und jeder Minister Gottes begegnet in der Ausübung seines Dienstes vielen besessenen Menschen und hat die Pflicht, sie zu befreien. Fliehen Sie daher vor all jenen Agenten satans, die unter dem Titel von Dienern Gottes agieren und die Sie durch alle satanischen Praktiken, die aus der Welt der Finsternis übernommen wurden, täglich in die Hexerei einweihen und unweigerlich in die Hölle führen.


Ich weiß, dass, wie üblich, einige Schlangen versuchen werden, Ihnen das Gegenteil dieser Lehre, die ich Ihnen gebe, zu beweisen. Bitten Sie sie, Ihnen in der Bibel einen so genannten Befreiungsdienst zu zeigen, und fragen Sie sie nach den Namen derer, die für diesen Dienst verantwortlich waren. Verlangen Sie, dass sie Ihnen unter Verwendung der Heiligen Bibel antworten. Zu diesem Thema empfehle ich die Lehre mit dem Titel "Vorbedingungen für Biblische Studien", die Sie auf der Seite www.mcreveil.org finden können.


10- Gibt es Besessene in den Gemeinden?


Lassen Sie mich diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen mitzuteilen, dass, wenn der Herr nicht große Barmherzigkeit und Mitgefühl zeigt, indem er eine letzte große Erweckung vor der Entrückung zulässt, die Welt nach der Entrückung nicht einmal wissen wird, dass etwas geschehen ist. Die Kirche Jesu Christi hat einen Grad des Verfalls erreicht, wie es ihn in der Geschichte der Kirche noch nie gegeben hat. Die Hexerei ist so sehr in die Kirchen eingedrungen, dass fast jeder religiöse Mensch davon überzeugt ist, dass die Bibel falsch ist, oder dass Gott, wenn es ihn wirklich gibt, sich verändert hat.


Satan hat die Gemeinden zu seinem Nest gemacht. Dort hat er sich mit all seinen unreinen Geistern und anderen leibhaftigen Dämonen niedergelassen. Heutzutage gibt es so viele Hexer in den Gemeinden, dass wir ganze Gemeinden mit mehreren hundert Gläubigen finden, ohne ein einziges wahres Kind Gottes. Das ist der Grund, warum diese Gemeinden ihre ganze Zeit damit verbringen, Befreiungen durchzuführen, und das ist der Grund, warum Hexerpastoren das geschaffen haben, was sie Befreiungsdienst nennen. In diesen Gemeinden vergeht kein einziger Tag, an dem es keine Befreiungssitzungen gibt.


Anstatt sich also zu fragen, ob es besessene Menschen in Gemeinden gibt, ist es richtiger zu fragen, ob wir zufällig noch einige nicht besessene Menschen in Gemeinden finden können. Sie alle, die glauben, Teil des Volkes Gottes zu sein, sollten Gott anflehen, seine Verheißung aus Maleachi 3,22-24 zu erfüllen, indem er Ihnen eine letzte große geistliche Erweckung gewährt. Andernfalls wird Er diese ganze Generation mit einem Bann schlagen.


Maleachi 3:23-24 "23Siehe, ich sende euch den Propheten Elia, ehe der große und furchtbare Tag des Herrn kommt; 24und er wird das Herz der Väter den Kindern und das Herz der Kinder wieder ihren Vätern zuwenden, damit ich bei meinem Kommen das Land nicht mit dem Bann schlagen muss!"


11- Ist es normal, besessene Menschen in den Gemeinden zu finden?


Wenn wir in Bezug auf die Normalität sprechen müssen, lautet die Antwort NEIN. Wir sollten niemals besessene Menschen in einer Gemeinde Jesu Christi finden. Die Gemeinde soll aus Menschen bestehen, die gerettet sind. Die Kirche soll kein Asyl für Besessene sein. Alle Besessenen, die in die Gemeinde eintreten wollen, müssen an den Toren der Gemeinde Befreiung erlangen und erst nach der Befreiung die Gemeinde betreten. Wenn wir also von einem Dienst der Befreiung sprechen würden, dann würde ein solcher Dienst in Wirklichkeit am Eingang der Gemeinde ausgeübt werden und nicht in der Gemeinde.


12- Die Befreiung der Christen


Wie Sie jetzt verstanden haben, ist der Ausdruck "Befreiung der Christen" eine Unschicklichkeit. Und wie Sie in der Lehre über "Die Wassertaufe" gelesen haben, die Sie unter www.mcreveil.org finden, ist der Christ nach dem Wort Gottes der Jünger von Jesus. Das lesen wir in Apostelgeschichte 11:26 "... und in Antiochia wurden die Jünger zuerst Christen genannt." Und der Jünger Jesu ist derjenige, der Jesus Christus zu seinem Meister gemacht hat, der Jesus Christus aufgenommen und als seinen persönlichen Herrn und Retter akzeptiert hat, der seine Sünden bekannt hat, der im Wasser, also durch Untertauchen, zur Vergebung seiner Sünden getauft wurde und der nun für Jesus Christus lebt. Das ist es, was Gott als Christ betrachtet. Jeder, der den Herrn auf diese Weise annimmt und alle seine Sünden aufrichtig bekennt, erlangt am Tag seiner Taufe die Befreiung und schließt sich der Gemeinde an, nachdem er befreit wurde.


13- Kann ein Kind Gottes von Dämonen besessen sein?


Wir haben gerade gesagt, dass es in Gemeinden besessene Menschen gibt, und dass diese Menschen in sehr großer Zahl sind. Auch die Befreiung der Christen haben wir gerade als unpassend beschrieben. Nun fragen wir uns, ob ein Kind Gottes von Dämonen besessen sein kann. Ich möchte Sie auf den Unterschied hinweisen, den diese Frage zu den anderen bereits beantworteten Fragen hat.


In Wirklichkeit sollten wir diese besessenen Menschen, die die Kirchen heimsuchen, nicht als Christen betrachten, weil sie noch keine Christen sind. Wir hoffen, dass sie eines Tages Christen werden. Vielmehr geht es in unserer Frage um ein Kind Gottes, das Jesus Christus in seinem Leben angenommen hat, das seine Sünden aufrichtig bekannt hat und das von wahren Dienern Gottes im Wasser getauft wurde und seine Befreiung erlangt hat, bevor es der Gemeinde beitrat. Ein solches Kind Gottes ist also in die Gemeinde eingetreten, indem es völlig befreit wurde. Kann ein solches Kind Gottes trotzdem eines Tages von Dämonen besessen sein?


Die Antwort ist leider JA. Ein wahres Kind Gottes, das Jesus Christus aufrichtig angenommen hat und ein wiedergeborener Christ nach dem Wort Gottes geworden ist, und das sich der Gemeinde angeschlossen hat, errettet und von jedem unreinen Geist befreit ist, kann trotzdem von Dämonen besessen sein. Wenn Sie als wiedergeborenes Kind Gottes den Dämonen Türen öffnen, werden sie in Sie eindringen. Aus diesem Grund fordert der Herr seine Kinder auf, ein Leben der Heiligung zu führen. Außerdem ist für diese Art von Gotteskindern eine persönliche Befreiung sinnvoll, abhängig von der Art der Sünden, die sie begangen haben, und der Art der Türen, die sie den Dämonen geöffnet haben.


14- Wie viel Zeit benötigt eine Befreiung?


Egal wie sehr Sie das Neue Testament auf den Kopf stellen, Sie werden keinen einzigen Fall von Befreiung sehen, der mehrere Minuten dauerte. Die wahre Befreiung dauert nur ein paar Sekunden oder ein paar Minuten. Da die Befreiung weder eine Galavorstellung, noch ein Freizeitspiel, noch eine Theaterbühne zur Unterhaltung ist, muss sie nicht über mehrere Minuten oder gar Stunden ausgebreitet werden. Die Befreiung ist keine Komödie. Die Befreiung besteht darin, einen Befehl zu geben, der in den nächsten Sekunden ausgeführt werden muss. Um nicht das gesamte Neue Testament zu zitieren, geben wir Ihnen die wenigen unten zitierten Verse. Fühlen Sie sich frei, durch das gesamte Neue Testament zu blättern, und Sie werden kein einziges Beispiel für Befreiung finden, das sich von dem unterscheidet, was Sie unten lesen.


Matthäus 17:14-18 "14Und als sie zur Volksmenge kamen, trat ein Mensch zu ihm, fiel vor ihm auf die Knie 15und sprach: Herr, erbarme dich über meinen Sohn, denn er ist mondsüchtig und leidet schwer; er fällt nämlich oft ins Feuer und oft ins Wasser! 16Und ich habe ihn zu deinen Jüngern gebracht, aber sie konnten ihn nicht heilen. 17Da antwortete Jesus und sprach: O du ungläubiges und verkehrtes Geschlecht! Wie lange soll ich bei euch sein? Wie lange soll ich euch ertragen? Bringt ihn her zu mir! 18Und Jesus befahl dem Dämon, und er fuhr von ihm aus, und der Knabe war gesund von jener Stunde an."


Lukas 13:11-16 "11Und siehe, da war eine Frau, die seit 18 Jahren einen Geist der Krankheit hatte, und sie war verkrümmt und konnte sich gar nicht aufrichten. 12Als nun Jesus sie sah, rief er sie zu sich und sprach zu ihr: Frau, du bist erlöst von deiner Krankheit! 13Und er legte ihr die Hände auf, und sie wurde sogleich wieder gerade und pries Gott. 14Der Synagogenvorsteher aber war empört darüber, dass Jesus am Sabbat heilte, und er ergriff das Wort und sprach zu der Volksmenge: Es sind sechs Tage, an denen man arbeiten soll; an diesen kommt und lasst euch heilen, und nicht am Sabbattag! 15Der Herr nun antwortete ihm und sprach: Du Heuchler, löst nicht jeder von euch am Sabbat seinen Ochsen oder Esel von der Krippe und führt ihn zur Tränke? 16Diese aber, eine Tochter Abrahams, die der satan, siehe, schon 18 Jahre gebunden hielt, sollte sie nicht von dieser Bindung gelöst werden am Sabbattag?"


Apostelgeschichte 16:16-18 "16Es geschah aber, als wir zum Gebet gingen, dass uns eine Magd begegnete, die einen Wahrsagegeist hatte und ihren Herren durch Wahrsagen großen Gewinn verschaffte. 17Diese folgte Paulus und uns nach, schrie und sprach: Diese Männer sind Diener des höchsten Gottes, die uns den Weg des Heils verkündigen! 18Und dies tat sie viele Tage lang. Paulus aber wurde unwillig, wandte sich um und sprach zu dem Geist: Ich gebiete dir in dem Namen Jesu Christi, von ihr auszufahren! Und er fuhr aus zu derselben Stunde."


Sie müssen also nur all diejenigen, die gestaffelte Befreiungen, oder stufenweise Befreiung, oder permanente Befreiungen von denselben Besessenen machen, fragen, woher sie solche Praktiken haben. Nehmen wir an, all diese Schauspieler, die Sie abfällig als Pastoren bezeichnen, würden Ihnen in der Bibel ein einziges Beispiel für diese Art von Befreiung zeigen.


Es ist manchmal mit Stolz verbunden, dass einige dieser faulen, hungrigen Menschen, die sich auf das Werk Gottes einlassen, um etwas zu essen zu bekommen, sagen, dass eine Befreiung lange dauert, und manche Befreiungen können sogar Jahre dauern. Und Sie hören, wie sie solchen Unsinn ohne jede Verlegenheit und mit großer Sicherheit von sich geben.


Nun Geliebte, erinnern Sie sich sehr gut daran, dass endlose Befreiungen, die an denselben Menschen in Gemeinden vorgenommen werden, eine Praxis der Hexerei sind. Es ist eine Komödie, die von der Welt der Finsternis organisiert wurde, um das Volk Gottes abzulenken. Erinnern Sie sich ein für alle Mal daran, dass die Ausdrücke "gestaffelte Befreiung", "stufenweise Befreiung" usw. satanische Praktiken sind, die von Hexern organisiert werden, um sich selbst zu unterhalten. Fliehen Sie vor allen Hexerpastoren, die solche Befreiungen praktizieren, und fliehen Sie vor all den satanischen Gemeinden, in denen diese Abscheulichkeiten praktiziert werden.


Und für Sie Pastoren, die Sie gottesfürchtig sind, achten Sie auf die sogenannten Christen, die immer nach Befreiung suchen und nie befreit werden. Sie sind meist Frauen. Nachdem Sie diese Lehre gelesen haben, müssen Sie sich die Zeit nehmen, all die Fälle dieser Menschen, die trotz aller Gebete, die Sie machen, nie befreit werden, zu untersuchen und neu zu untersuchen.


15- Ist es notwendig, für Menschen zu beten, die nicht ehrlich sind?


Geliebte Diener Gottes, wenn Gott Ihnen die Gnade gewährt, Menschen zu erkennen, die behaupten, die Befreiung zu wollen, die aber lügen, wenn sie ihre Hexereiwerke beichten, dann beten Sie nicht für sie. Sie werden feststellen, dass Sie umsonst Zeit vergeuden. Diese Leute werden nicht befreit werden, egal was Sie tun. Als ein Element der Einsicht sollten Sie wissen, dass all diese Menschen, die sich freiwillig für die Lüge entscheiden, um ihre eigene Befreiung zu blockieren, Dämonen sind.


Kein wahres Kind Gottes kann lügen, um seine eigene Befreiung zu blockieren. Kein wahres Kind Gottes kann sich mit unreinen Geistern in seinem Körper wohlfühlen. Kein wahres Kind Gottes kann, wenn Gott ihm die Gelegenheit gibt, befreit zu werden, sich lieber erlauben, seine Befreiung zu verachten und mit ihr zu spielen. Kein wahres Kind Gottes kann sich an einen sogenannten Diener Gottes wenden, um die Befreiung zu suchen, und wenn er aufgefordert wird, seine Hexereiwerke zu beichten, entscheidet er sich bewußt und willentlich für die Lüge. Diese Art von wahrem Gotteskind gibt es nicht. Jedes wahre Kind Gottes, Same Jesu Christi, springt immer auf die geringste Gelegenheit, die sich ihm bietet, um sich zu befreien oder befreit zu werden, wenn er besessen ist.


Auf die Frage "Gibt es Menschen, für die wir nicht beten sollen?" wird die Antwort also einfacher: Nehmen Sie niemals an, für Lügner zu beten, und für alle Agenten satans, die eher kommen, um Sie zu verführen, die der Herr aber in seiner Gnade Ihnen offenbart.


16- Kann man eine Person ohne ihren Willen befreien?


Die Antwort ist natürlich NEIN. Jeder Mensch muss sich freiwillig entscheiden, ob er gerettet werden will oder nicht, ob er befreit werden will oder nicht, ob er geheilt werden will oder nicht. Gott hat uns nicht aufgefordert, den Menschen etwas aufzuzwingen. Gott hat uns alle frei gelassen, und jeder soll seine Freiheit voll und ganz genießen. Auch Gottes Diener dürfen den Menschen nicht hinterherlaufen, um sie zu heilen oder zu befreien, als ob sie die Betroffenen mehr lieben würden als die Betroffenen selbst.


17- Was sind die Hindernisse für die Befreiung?


Was kann die Tatsache rechtfertigen, dass manchmal wahre Diener Gottes für besessene Menschen beten, ohne dass diese Menschen befreit werden? Es gibt nur zwei triftige Gründe, die dieses Versagen rechtfertigen können. Auf der einen Seite die mangelnde Einsicht dieser wahren Diener Gottes, die die Befreiung durchführen, und auf der anderen Seite die rebellischen und verhärteten Herzen derer, die angeblich die Befreiung suchen.


17.1- Mangel an Einsichtsfähigkeit der wahren Diener Gottes


Im Allgemeinen ist es immer einfacher, angesichts eines Versagens in einer Befreiung, im Gebet oder in irgendeinem geistlichen Kampf von Unglauben zu sprechen und sich dabei auf die Zurechtweisung zu beziehen, die der Herr Jesus den Aposteln im Fall des besessenen Kindes in Matthäus 17,14-21 oder in Markus 9,14-29 oder in Lukas 9,37-43 gab. Aber wie wir oben studiert haben, hatten sie, als der Herr über den Unglauben der Apostel sprach, noch nicht die Salbung des Heiligen Geistes empfangen. Es ist daher falsch, Misserfolge bei der Befreiung weiterhin dem Unglauben der wahren Diener Gottes zuzuschreiben. Das Problem wahrer Diener Gottes bei Misserfolgen in der Befreiung ist nicht ein Problem des Unglaubens, sondern eher ein Problem der mangelnden Einsichtsfähigkeit. Sie tappen oft in die Falle, für Menschen zu beten, für die gar nicht gebetet werden sollte.


Erinnern Sie sich ein für alle Mal daran, dass die Apostel, die der Herr wegen ihres Unglaubens getadelt hatte, weil sie diesen Dämon, der dieses verrückte Kind besaß, nicht austreiben konnten, nicht mehr dieselben Apostel sind, die wir in Apostelgeschichte finden. Die Apostel bei Matthäus oder bei Markus oder bei Lukas waren noch nicht im Heiligen Geist getauft, sie hatten noch nicht die Salbung des Heiligen Geistes empfangen. Während die Apostel in Apostelgeschichte bereits mit der Kraft des Heiligen Geistes ausgestattet waren. Die wahren Apostel Jesu Christi, die dem Herrn jetzt dienen, sind alle bereits im Heiligen Geist getauft worden und haben alle die Salbung des Heiligen Geistes empfangen. Das Problem des Unglaubens stellt sich nicht mehr.


Vergessen Sie nicht, dass in Angelegenheiten der Befreiung oder der Wunder der Glaube derjenigen am meisten zählt, für die man betet, und nicht der des Betenden. Wir haben gesehen, wie der Herr Jesus selbst den Unglauben der Bewohner von Nazareth beklagte. Dieser Unglaube hatte Jesus daran gehindert, in ihrem Gebiet Wunder zu vollbringen, und zwar so sehr, dass der Herr nur wenige Kranke heilen konnte.


Marc 6:1-6 "Und er zog von dort weg und kam in seine Vaterstadt; und seine Jünger folgten ihm nach. 2Und als der Sabbat kam, fing er an, in der Synagoge zu lehren; und viele, die zuhörten, erstaunten und sprachen: Woher hat dieser solches? Und was ist das für eine Weisheit, die ihm gegeben ist, dass sogar solche Wundertaten durch seine Hände geschehen? 3Ist dieser nicht der Zimmermann, der Sohn der Maria, der Bruder von Jakobus und Joses und Judas und Simon? Und sind nicht seine Schwestern hier bei uns? Und sie nahmen Anstoß an ihm. 4Jesus aber sprach zu ihnen: Ein Prophet ist nirgends verachtet außer in seiner Vaterstadt und bei seinen Verwandten und in seinem Haus! 5Und er konnte dort kein Wunder tun, außer dass er wenigen Kranken die Hände auflegte und sie heilte. 6Und er verwunderte sich wegen ihres Unglaubens ..."


Diese Beobachtung erlaubt uns zu verstehen, dass es nicht so sehr die Kraft eines Dieners Gottes ist, die den Erfolg bestimmter Wunder oder bestimmter Befreiungen bestimmt. Es ist der Glaube derer, für die diese Wunder oder Befreiungen bestimmt sind. An dieser Stelle möchte ich jedoch einen Appell an die Diener Gottes richten. Sie alle, die wahre Diener Jesu Christi sind, wenn Sie sich vor bestimmten Misserfolgen in Kämpfen oder bei Befreiungen befinden, wenn Sie nach Prüfung erkennen, dass es die Salbung Gottes in Ihrem Leben ist, die versagt, und dass der Unglaube an diesen Misserfolgen schuld ist, dann müssen Sie schnell eine mehrtägige Fastenpause einlegen, um sich zu erholen und den Herrn zu bitten, Sie wiederherzustellen und seine Salbung auf Ihrem Leben zu erneuern.


Es ist Zeit für Sie, aufzuwachen, aufzustehen und all Ihre Siege zurückzugewinnen, die von satan und seinen vielen Agenten gestohlen wurden, die nun überzeugt sind, dass sie mächtiger sind als Jesus Christus, der einzig wahre Gott. Stehen Sie auf und beanspruchen Sie, was Ihnen rechtmäßig zusteht, nämlich die Verheißungen von Jesus Christus, dem einzigen Gott, der in der Lage ist, die Verheißungen zu erfüllen, die er seinen Kindern gibt.


17.2- Das rebellische und verhärtete Herz derer, die um die Befreiung bitten


Im Allgemeinen sind Misserfolge in Fällen von Befreiung auf die rebellischen und verhärteten Herzen von Menschen zurückzuführen, die den Eindruck erwecken, Befreiung zu wollen. Sie finden oft den Fall von Frauen, die behaupten, die Befreiung zu wollen, die aber nicht bereit sind, die mit der Welt der Finsternis geknüpften Pakte aufzugeben. Und die Diener Gottes beginnen in ihrer Uneinsichtigkeit, für sie zu beten. Sie erschöpfen sich und gehen vergeblich außer Atem. Manchmal glauben sie, dass es der Herr ist, der sie nicht hören will, und sie beginnen, ihr Leben zu untersuchen, um zu verstehen, was Gott ihnen vorwerfen würde.


Das Problem liegt woanders, liebe Diener Gottes. Jene Frauen, die durch ihr Make-up, ihre satanischen Gewänder und durch die Schlangen, die sie auf ihren Köpfen tragen, in dem Glauben, sie trügen Dochte, einen Pakt mit der Welt der Finsternis geschlossen haben, werden niemals erlöst werden, bis sie sich von diesen satanischen Pakten lossagen, die sie durch diese Gegenstände der Unterwasserwelt geschlossen haben. Egal, wie sehr Sie beten, Fürsprache einlegen, Vollmacht erteilen, Sie werden nichts erreichen. Und selbst wenn Sie lange Fastenzeiten einlegen, werden Sie nichts bekommen. Für Menschen, die einen Pakt geschlossen haben und diesen nicht brechen wollen, kann man durch Fasten nichts erreichen.


Ich appelliere an alle eitlen und verhärteten Frauen, die vorgeben, den Himmel zu wollen, aber nicht bereit sind, sich selbst zu entkleiden und das Leben der Eitelkeit aufzugeben. Wissen Sie, dass, wenn Sie sich an die Dinge des satans klammern, Sie niemals erlöst werden und die Hölle auf Sie wartet. Ihre Befreiung hängt von der Lebensweise ab, die Sie annehmen. Wenn Sie wie die Prostituierten leben wollen, werden Sie Ihre Ewigkeit dort verbringen, wo unbußfertige Prostituierte ihre Ewigkeit verbringen, nämlich im Feuersee.


Die Dochte, die Sie auf Ihren Köpfen tragen, sind Schlangen, die von Ihnen Besitz ergreifen, Sie kontrollieren und Sie dauerhaft an die Welt der Finsternis binden. Die Perücken und andere tote Haare, die Sie auf Ihren Köpfen tragen, sind große Flüche, die Ihnen überallhin folgen und Ihr Leben jeden Tag ruinieren. Sie werden niemals die Befreiung erlangen, solange Sie diese Gegenstände des satans nicht aufgeben.


Das menschliche Blut und andere Abscheulichkeiten, die Sie auf Ihre Lippen, auf Ihre Nägel und auf Ihre Gesichter schmieren, um schön auszusehen, sind so viele Gegenstände, die Sie mit der Welt des satans verbinden und den Dämonen in Ihrem Leben direkten Zugang geben. Egal wie sehr Sie beten und fasten, Sie werden niemals die Befreiung erlangen, solange Sie nicht auf diese Dinge verzichten.


1Johannes 2,15-16 "Habt nicht lieb die Welt, noch was in der Welt ist! Wenn jemand die Welt lieb hat, so ist die Liebe des Vaters nicht in ihm. 16Denn alles, was in der Welt ist, die Fleischeslust, die Augenlust und der Hochmut des Lebens, ist nicht von dem Vater, sondern von der Welt."


Die Hosen und all diese abscheulichen Kleidungsstücke, die Ihre Körper entblößen und die Sie als sexy Kleidung bezeichnen, werden Sie erst in der Hölle verstehen, woher diese sexy Gegenstände stammen. Erwarten Sie niemals, erlöst zu werden, solange Sie sich an diese Eitelkeiten klammern. Schmuck und all diese Eitelkeitsobjekte, an die Sie sich klammern, blockieren Ihre Befreiung, und die Dämonen werden weiterhin Ihr Leben ruinieren, bis sie Sie in die Hölle führen, wenn Sie nicht auf diese Abscheulichkeiten verzichten. Erinnern Sie sich gut daran, dass keine besessene Person den Himmel betreten wird. Der Platz der besessenen Menschen ist in der Hölle.


Diener Gottes, verschwenden Sie niemals Ihre Zeit, um für die Befreiung jener verhärteten Prostituierten zu beten, die nicht bereit sind, satanische Gegenstände wie falsche Nägel, falsche Augenbrauen, Make-up, Parfüm, Locken, Perücken, Schmuck, Hosen und andere satanische Kleidungsstücke, die sexy genannt werden, aufzugeben. Diese Menschen werden nie befreit werden. Hier vergeudet mangelndes Einsichtsvermögen Ihre Zeit. Sie mögen die Salbung des Heiligen Geistes haben, aber es wird Ihnen nie gelingen, solche Menschen zu befreien. Die Bedingung, damit Sie für diese Art von Hexen beten können, ist, dass sie zuerst all diese Dinge ablegen und versprechen, sie nie wieder zurückzunehmen.


Schließlich appelliere ich an alle Kinder Gottes, die noch unter der Folter des satans und seiner Dämonen leiden und sich davon befreien wollen. Sie alle, Kinder Gottes, die noch unter satanischen Fesseln aller Art stehen, Sie alle, die noch unter der Folter von satan und seinen Dämonen stehen, Sie alle, deren Leben noch von satan und seinen Dämonen manipuliert wird, Sie alle, die ständig von unreinen Geistern gequält werden, Sie alle, die noch unter Dingen leiden, die Sie nicht verstehen können, Sie alle, die noch nicht von bestimmten Fesseln befreit sind, obwohl Sie viele Male von ganzem Herzen gebetet haben, stehen Sie jetzt auf und sagen Sie NEIN zu satan und seinen Dämonen. Nehmen Sie sich eine mehrtägige Fastenzeit, um Ihr Leben vor dem Herrn neu zu prüfen, Ihr geistliches Leben zu ordnen und die Dinge wieder in die Hand zu nehmen. Sie müssen Ihren Sieg zurückgewinnen. Satan und seine Agenten sind nicht mächtiger als Jesus Christus, Ihr Gott und Ihr Meister.


Aber bevor Sie sich in diesen Kampf um Ihre Befreiung stürzen und bevor Sie zu den wahren Dienern Gottes gehen, damit sie für Ihre Befreiung beten, vergewissern Sie sich zuerst, dass Sie keinen ungelösten Rückerstattungsfall in Ihrem Leben haben. Denn wenn Sie unter Flüchen stehen, die mit einem ungelösten Rückerstattungsfall zusammenhängen, werden Sie nicht erlöst, bis Sie alles zurückgegeben haben, was Sie zurückgeben müssen. Um dieses Thema besser zu verstehen, lesen Sie bitte den Unterricht über "Die Rückerstattung", den Sie unter https://www.mcreveil.org finden.


17.3- Elemente der Einsicht


Ich möchte Ihnen einige Elemente der Einsicht in Bezug auf die Einführung der Dinge satans in die Gemeinden geben. Sie sollten wissen, dass die Mission der Agenten satans in der Gemeinde darin besteht, alles zu tun, um die Welt zurück in die Gemeinde zu bringen. Diese Agenten satans sind meist Frauen. Sie sind diejenigen, die in den Gemeinden die so genannten Frauenhosen einführen, die so genannten sexy satanischen Kleidungsstücke, Juwelen aller Art, Make-up, Locken, Perücken, falsche Nägel und all diese Objekte der Eitelkeit, die die Gemeinden schließlich in Nachtclubs verwandelt haben.


Es gibt Hexen, die man durch Unwissenheit Christinnen nennt, die hartnäckig die Dochte tragen und satanische Vorwände erfinden, um ihre Hexerei zu rechtfertigen. Einige sagen Ihnen, dass ihre Dochte natürlich sind, andere sagen Ihnen, dass ihre Dochte synthetisch sind, und dass sie von Menschen gemacht werden. Vipern, die behaupten, dass ihre Locken natürlich sind, versuchen also, Ihnen weiszumachen, dass die Haare von Toten und Besessenen, die durch abscheuliche Riten in verschiedenen Ländern der Welt gesammelt werden, natürliche Haare geworden wären. Was für eine Abscheulichkeit! Durch welche Alchemie glauben Sie, dass die Haare der Toten und die Haare, die satanischen Gottheiten gewidmet sind, natürlich sein können? Natürlich in welchem Sinne? Natürlich im Verhältnis zu was? Was verstehen Sie unter natürlich? Leider gibt es Leute, die dumm genug sind, so einen Unsinn zu glauben.


Hexen, die sagen, dass ihre Dochte synthetisch sind, versuchen, Sie glauben zu lassen, dass das Wort Gottes falsch ist. Es ist eigentlich eine clevere Art, der Bibel zu widersprechen. Schauen wir, was Gott selbst sagt: 1Timotheus 2:9-10 "9Ebenso [will ich] auch, dass sich die Frauen in ehrbarem Anstand mit Schamhaftigkeit und Zucht schmücken, nicht mit Haarflechten oder Gold oder Perlen oder aufwendiger Kleidung, 10sondern durch gute Werke, wie es sich für Frauen geziemt, die sich zur Gottesfurcht bekennen." 1Petrus 3:3-4 "3Euer Schmuck soll nicht der äußerliche sein, Haarflechten und Anlegen von Goldgeschmeide oder Kleidung, 4sondern der verborgene Mensch des Herzens in dem unvergänglichen Schmuck eines sanften und stillen Geistes, der vor Gott sehr kostbar ist."


Diese Vipern sagen Ihnen, dass sie synthetische Dochte tragen, weil sie kurze Haare haben. Sie haben sogar Dämonenpastoren, die diese Art von Dummheit unterstützen. Einige von ihnen verteidigen sogar ihre Hexenfrauen und beginnen sich zu rechtfertigen, warum ihre Sirenen von Frauen Dochte, Schmuck und anderes Make-up tragen.


Apropos kurze Haare, was sagt die Bibel? 1Korinther 11:1-16 " ... 3Ich will aber, dass ihr wisst, dass Christus das Haupt jedes Mannes ist, der Mann aber das Haupt der Frau, Gott aber das Haupt des Christus. 4Jeder Mann, der betet oder weissagt und etwas auf dem Haupt hat, schändet sein Haupt. 5Jede Frau aber, die mit unbedecktem Haupt betet oder weissagt, schändet ihr Haupt; es ist ein und dasselbe, wie wenn sie geschoren wäre! 6Denn wenn sich eine Frau nicht bedecken will, so soll ihr auch das Haar abgeschnitten werden! Wenn es aber für eine Frau schändlich ist, sich das Haar abschneiden oder abscheren zu lassen, so soll sie sich bedecken. ... "


Wie Sie gerade gelesen haben, muss die Frau, die zu Gott gehört, nicht nur vermeiden, ihr Haar abzuschneiden, sondern sie muss sich auch verschleiern. Nun, eine Frau, die verschleiert ist, hat kein Problem mit langen oder kurzen Haaren, da niemand ihr Haar sehen kann, außer ihrem Ehemann, oder ihren Kindern, oder den Leuten ihres Hauses. Die Haare einer Frau kann man nur sehen, wenn jemand mit ihr den gleichen Raum teilt oder in ihrem Haus wohnt. Ahmen Sie nicht die Verführerinnen nach, die vorgeben, sich zu verschleiern, stattdessen setzen Sie sich ein winziges Taschentuch auf den Kopf, das kaum das Haar bedeckt. Es sind Frauen, die von Dämonen der Verführung, Wollust und Eitelkeit besessen sind.


Eine wahre Frau Gottes muss ständig ihren Kopf vollständig bedeckt haben. Woher kommt es, dass wir auf so genannte natürliche oder synthetische Haarsträhnen zurückgreifen müssen, um das Problem von kurzen Haaren oder Haarmangel zu lindern? Sie verstehen jetzt, dass all diese so genannten Pastoren, die die Prostitution von Frauen in der Kirche mit dem Tragen von Schmuck, Dochten, Make-up, Hosen für Frauen und anderen so genannten sexy dämonischen Kleidungsstücke rechtfertigen, Dämonen sind. Alle diese Pastoren kommen aus der Welt der Finsternis. Einige, um sich selbst zu verführen, sagen Ihnen, dass Frauen nur ein wenig Make-up verwenden können, nicht viel, oder dass Frauen ein wenig Schmuck aufsetzen können, usw.


Ich habe Ihnen bereits gesagt, und ich wiederhole, kein wahrer Diener Gottes kann Frauen dazu drängen, Pakte mit satan zu unterzeichnen, wenn wir alle wissen, dass diese Pakte sie für die Ewigkeit in die Hölle führen werden. Das tun nur die Agenten der Hölle, die mit der Mission auf die Erde gekommen sind, die maximale Anzahl von Menschen für die Hölle zu rekrutieren. Daher sollten Sie wissen, dass all jene Pastoren, die Frauen dazu ermutigen, Schmuck, vermeintlich synthetische oder natürliche Dochte, Make-up, Frauenhosen und andere sogenannte sexy dämonische Kleidungsstücke zu tragen, Agenten der Hölle sind. Laufen Sie vor ihnen weg, wenn Sie nicht Ihre Ewigkeit in der Hölle verbringen wollen. Wenn Sie die Erklärung von 1Korinther 11,1-16 verstehen wollen, lesen Sie die Lehre mit dem Titel "Die Einsicht", die Sie unter www.mcreveil.org finden.


Sie sollten wissen, dass die Mission dieser Vipern darin besteht, Kinder Gottes in die Welt des satans einzuweihen. Wenn Sie auf sie hören und sie nachahmen, werden Sie in ihre Welt eingeweiht und werden Ihre Ewigkeit in der Hölle verbringen. Vergessen Sie das nie. Sie sollten auch wissen, dass alle diese so genannten wiedergeborenen Christen, die wissen, dass Gott gegen Dochte ist, und die sie stur tragen und Ihnen erzählen, dass ihre Dochte etwas Besonderes wären, da sie natürlich oder synthetisch sind, Hexen sind. Sie sind Agenten der Königin der Küste, die im Auftrag der Kirche schwachsinnige Schwestern in die Hexerei und Rebellion einweihen sollen. Und wenn Sie einen sogenannten Pastor sehen, der diese Art von Isebel unterstützt, dann wissen Sie, dass dieser Pastor ein Verführer ist, ein wahrer Hexer. Jeder wahre Pastor, Diener des wahren Gottes Jesus Christus, weiß, dass sogenannte natürliche oder synthetische Dochte Objekte satanischer Pakte sind. Jeder Christ, der ein wenig geistlich ist, versteht das leicht.


Die Pastoren, die diese Art von Abscheulichkeiten unterstützen, sind meist diejenigen, die hexenhafte und rebellische Ehefrauen haben, die die Dochte tragen und nicht bereit sind, Gott zu gehorchen, indem sie sie aufgeben. Und da fangen die Hexenpastoren, die lieber ihre Hexenfrau ehren, als Gott zu ehren, an, sich zu rechtfertigen und umständlich zu erklären, dass es natürliche Dochte gäbe. Das ist eine große Lüge. Es gab nie natürliche Dochte. Gott hat keine Dochte erschaffen. Dochte sind eine Schöpfung des satans und seiner Agenten. Denken Sie daran, dass es die Dinge sind, die Gott geschaffen hat, die natürlich sind. Gott hat die Haare geschaffen, aber er hat keine Dochte geschaffen. Und die Haare der Toten oder der Lebenden, die von einem Kopf zum anderen getragen werden können, sind nicht mehr natürlich. Die natürlichen Haare für jeden Menschen sind seine eigenen Haare, mit denen er aus dem Mutterleib gekommen ist, also die Haare, die auf seinem eigenen Kopf wachsen. Die Haare eines Menschen sind kein Hut oder Schal, den man untereinander tauschen oder gar verkaufen oder kaufen kann.


Es hat also nie natürliche Dochte gegeben, und die sogenannten synthetischen Dochte sind Verführungsobjekte aus der Welt der Finsternis. Ich hoffe, ich habe dieser satanischen Lüge ein Ende gesetzt. Sie, Kinder Gottes, fliehen vor all den Vipern, die vorgeben, Schwestern in Christus zu sein, und die sich an die Dinge satans klammern, auch wenn die Lehren Gottes klar sind. Sie sollten wissen, dass alle diese sogenannten Schwestern, Missionare der Königin der Küste in den Gemeinden sind. Sie sind nicht stur, weil die Lehre schwer zu verstehen ist. Sie sind hartnäckig, weil sie auf Mission sind. Es ist absolut notwendig für sie, die maximale Anzahl von Kindern Gottes zu verführen und die maximale Anzahl von Schwestern in die Hexerei und Rebellion einzuweihen, damit die Gemeinde ein Gräuel in den Augen Gottes wird, damit Gott die Gemeinde erbricht.


Sie sollten auch wissen, dass alle sogenannten Pastoren der sogenannten Erweckungskirchen, die die Botschaft der Heiligkeit verändern, um die Rebellion ihrer Hexe von Frau zu unterstützen, Hexer sind. Freiwillig und bewusst verwässern sie die Botschaft Gottes, um ihre Ehefrauen nicht in Verlegenheit zu bringen. Sie sind Götzendiener, das heißt, Menschen, die ihren Frauen mehr Bedeutung beimessen als Gott. Und wenn sie nicht schnell Buße tun, werden sie die Ewigkeit in der Hölle verbringen. Laufen Sie weg von all diesen Hexern, wenn Sie gerettet werden wollen. Sie sind in der Regel gute Verführer, die süße Worte haben und die gerne zeigen, dass sie den Herrn lieben und ihm von ganzem Herzen dienen. Erinnern Sie sich sehr gut daran, dass das Einzige, was Gott von seinen wahren Dienern erwartet, absoluter Gehorsam gegenüber Gott ist.


Die Männer, die bereit sind, Gott zu verachten, um ihre Frauen oder ihre Kinder oder ihre Eltern zu ehren, sind Götzendiener. Gott duldet keinen Götzendienst. Gott duldet niemals, dass ein Mensch Ihn zum Nutzen von irgendjemandem oder irgendetwas verachtet. Er sagt uns in seinem Wort, dass er diejenigen ehren wird, die ihn ehren, und diejenigen verachten wird, die ihn verachten. 1Samuel 2:30 "Darum spricht der Herr, der Gott Israels: Ich habe geredet, dein Haus und deines Vaters Haus sollten wandeln vor mir ewiglich. Aber nun spricht der Herr: Es sei fern von mir! sondern wer mich ehrt, den will ich auch ehren; wer aber mich verachtet, der soll wieder verachtet werden."


Ich appelliere an all jene Hexerpastoren, die den Willen ihrer Isebel auf Kosten des Willens Gottes lehren: Sie alle, die sogenannten Pastoren, die Lügen lehren, um die Rebellion ihrer Frauen zu unterstützen, der Herr gibt Ihnen hier eine letzte Gelegenheit zur Umkehr. Schwören Sie der Hexerei ab, tun Sie schnell Buße und hören Sie auf, Lügen zu verbreiten; hören Sie auf, die Kinder Gottes vom Weg der Heiligung abzubringen.


18- Vorsichtsmaßnahmen bei der Befreiung


Da die Befreiung kein Spektakel ist, müssen Sie es vermeiden, wenn Sie eine besessene Person befreien, es dort zu tun, wo Menschen sind, es sei denn, Sie befinden sich entweder in evangelistischen Kampagnen oder in öffentlichen Versammlungen. Wenn es sich um eine im Voraus geplante und organisierte Befreiung handelt, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, kein Spektakel daraus zu machen.


Wie Sie bei dem Fall jener unreinen Geister gesehen haben, die Jesus anflehten, sie in Schweineställe eintreten zu lassen, wissen Sie, dass Dämonen die Möglichkeit haben, sobald sie aus einem Menschen ausgetrieben wurden, in andere Menschen einzutreten, zu denen sie Zugang haben. Sie sollten es daher vermeiden, Dämonen auszutreiben und sie in den Körper von geistlich anfälligen Personen eindringen zu lassen.


19- Fallen der Hexerpastoren


Viele dieser Agenten satans, die Sie unwissend als Diener Gottes bezeichnen, lehren, dass Befreiung nur wirksam sein kann, wenn die Beichte der Sünden "vor Zeugen" abgelegt wird. Und um ihren Wahnsinn zu untermauern, zitieren sie Apostelgeschichte 19,18-19, wo es heißt: "18Es kamen auch viele derer, die gläubig waren geworden, und bekannten und verkündigten, was sie getrieben hatten. 19Viele aber, die da vorwitzige Kunst getrieben hatten, brachten die Bücher zusammen und verbrannten sie öffentlich und überrechneten, was sie wert waren, und fanden des Geldes fünfzigtausend Groschen."


Erstens bedeutet diese Bibelstelle keineswegs, dass jede Sünde jedes Mal vor allen anderen gebeichtet werden muss. Der Beweis dafür ist, dass alle anderen Menschen, die glaubten, nicht notwendigerweise diese Praxis oder Methode durchlaufen haben.


Zweitens heißt es in dieser Bibelstelle: "Viele derer, die gläubig waren geworden".


Drittens legt diese Bibelstelle nicht als Norm oder Gesetz fest, was diese wenigen Jünger getan hatten.


Viertens sagt diese Bibelstelle nicht, dass die Jünger ihre Sünden auf diese Weise gebeichtet hätten, denn das war die conditio sine qua non, um erlöst zu werden.


Tappen Sie deshalb nie wieder in die Falle dieser Satanisten, die vorgeben, ehemalige Satanisten zu sein. Wenn sie die Welt mit diesen satanischen Lehren verschmutzen, geben sie vor, davon zu berichten, was Gott für sie getan hat. Folgen Sie ihnen nicht mehr. Diese Dämonen mit List stellen Ihnen Fallen durch falsche Lehren, die in der Welt satans hergestellt werden. Gott hat nirgends von seinen Kindern verlangt, sich jedes Mal, wenn sie eine Sünde begehen, zur Schau zu stellen, und Gott hat nirgends von seinen wahren Dienern verlangt, die Kinder Gottes vor aller Welt zu demütigen und bloßzustellen, jedes Mal, wenn sie eine Sünde begehen.


Diese Satanisten, die diese abscheulichen Praktiken lehren, tun dies aus zwei Hauptgründen. Erstens, um die Kinder Gottes zu demütigen und zu frustrieren, wenn sie eine Sünde begehen, und zweitens, um die Gedanken all derer zu beschmutzen, die das Pech haben, dabei zu sein, wenn diese traurige Komödie stattfindet, und sie in die Hexerei einzuführen.


Sie müssen wissen, dass die meisten Menschen, die diese sogenannten öffentlichen Beichten ablegen, nicht einfach nur Menschen sind, die tatsächlich Sünden begangen haben und diese bekennen wollen, um Vergebung und/oder Befreiung zu erlangen. Diese Menschen sind vielmehr Agenten satans auf einer Mission. Sie werden aus der Welt der Finsternis gesandt, um Gräuel zu beichten, nur um möglichst viele Menschen zu verunreinigen und sie in die Hexerei einzuführen. Manchmal sind die Gräuel, die sie bekennen, nicht einmal Sünden, die sie tatsächlich begangen haben.


Bei solchen öffentlichen Beichten werden oft viele Menschen in die Hexerei eingeweiht. Und es ist nach der Teilnahme an diesen als Beichte dargestellten Gräueln, dass viele Christen beginnen, in ihren Gedanken unwiderstehliche sexuelle Angriffe zu erleiden, und sich schließlich in körperlichen sexuellen Sünden wiederfinden. Es ist auch nach diesen satanischen öffentlichen Beichtsitzungen, dass einige Christen, die keine geistlichen Probleme hatten, beginnen, in ihren Träumen angegriffen zu werden. Aus diesem Grund ist es gefährlich und sehr riskant, Hexerpastoren zu folgen. Wenn Ihnen Ihre Erlösung wichtig ist, dann fliehen Sie vor all diesen angeblichen ehemaligen Satanisten, die sich als reuige Satanisten ausgeben, nur um unter dem Volk Gottes Verwüstung anzurichten. Sie sollten jetzt wissen, dass all diese Pastoren und andere sogenannte Diener Gottes, die diese Praxis des öffentlichen Sündenbekenntnisses durchführen, Agenten satans sind. Fliehen Sie schnell vor ihnen, wenn Sie sich nicht für immer in der Hölle wiederfinden wollen. Sie sind gewarnt!


20- Wie beichtet man Sünden?


Zu wissen, wie man Sünden bekennt, spielt eine wesentliche Rolle bei der Erlangung der Befreiung. Wenn Sie also befreit werden wollen, ist es wichtig, dass Sie alle Sünden, die für das, worunter Sie leiden, verantwortlich sind, gründlich beichten.


20.1- Wie beichtet man Hexerei?


Angesichts der Wichtigkeit dieses Themas hielt ich es für besser, es in einem gesonderten Unterricht mit dem Titel "Wie man das Lager satans verlässt" umfassend zu behandeln, den Sie auf der Webseite www.mcreveil.org finden. Ich empfehle ihn Ihnen.


20.2- Wie beichtet man andere Sünden?


Geliebte, wissen Sie, dass das Beichten von Sünden im Kontext der Befreiung anders ist als das Beichten von Sünden im täglichen Leben. Es sind nicht alle Sünden, die Sie begehen, die den Dämonen in Ihrem Leben die Türen öffnen. Viele der Sünden, die Sie tagtäglich begehen, sind Sünden, die zu Ihrem Glück nur ein Vergehen in den Augen Gottes oder manchmal auch in den Augen der Menschen sind, ohne dass sie Türen für Dämonen in Ihrem Leben öffnen.


Der Vorteil, den wir bei diesen Arten von Sünden haben, die wir in dieser Lehre als "normale Sünden" bezeichnen können, ist, dass es genügt, sie aufrichtig zu beichten, entweder vor Gott allein oder vor Gott und den Menschen, wenn es Menschen sind, die Sie beleidigt haben. Und wenn Gott und die betroffenen Menschen Ihnen vergeben, ist das Problem erledigt. Für diese Art von sogenannten "normalen" Sünden müssen Sie sie beichten, während Sie sie begehen. Lassen Sie niemals Sünden ungebeichtet. Sparen Sie niemals die Sünden auf, um sie später zu beichten.


Erinnern Sie sich sehr gut daran, dass jede Sünde dem satan und seinen Dämonen Zugang zu Ihrem Leben verschafft. Auch wenn Dämonen in den meisten Fällen keinen Besitz von Ihnen ergreifen können, haben sie dennoch die Möglichkeit, Sie anzugreifen, weil diese Sünden, die wir als "normale Sünden" bezeichnen, ihnen Zugang bieten. Sie verstehen also, dass Sie sich niemals erlauben dürfen, bestimmte Sünden zu begehen, nur weil sie den Dämonen in Ihrem Leben keine Türen öffnen. Der Begriff "normale Sünden", den wir verwendet haben, bedeutet nicht, dass es sich um unwichtige oder triviale Sünden handelt.


Abgesehen von den Sünden, die wir in dieser Studie als "normale Sünden" bezeichnet haben, müssen alle anderen Sünden, die den Dämonen Türen öffnen, gebeichtet werden, wie wir im Titel "Wie man Hexerei beichtet" erklärt haben. Und wenn Sie diese Sünden, die den Dämonen die Türen öffnen, kennenlernen wollen, lesen Sie bitte die Lehre mit dem Titel "Der Geistliche Kampf", die Sie unter www.mcreveil.org finden können.


Wenn Sie Ihre Sünden bekennen wollen, müssen Sie die Namen dieser Sünden nennen und Gott für jede einzelne um Vergebung bitten. Vermeiden Sie es, Dinge zu sagen wie: "Herr, vergib mir alle meine Sünden im Namen von Jesus Christus." Nehmen Sie sich Zeit, die Sünden zu benennen, die Sie beichten wollen, und beichten Sie sie einzeln, nicht in Gruppen. Vermeiden Sie auch Sätze wie: "Herr, wenn ich dich beleidigt habe, vergib mir... Herr, wenn ich diese Sünde getan habe, bitte ich dich um Vergebung." Ob Sie nun Gott oder einen Menschen um Vergebung bitten, Sie müssen Ihre Fehler aufrichtig eingestehen und aus tiefstem Herzen um Vergebung bitten.


Wenn Sie vor jemandem stehen, den Sie beleidigt haben und den Sie um Vergebung bitten müssen, und Sie sagen: "Wenn ich dich beleidigt habe, vergib mir. Wenn ich dir Unrecht getan habe, bitte ich dich um Verzeihung", dann sind Sie dabei zu sagen, dass Sie den Fehler, für den Sie vorgeben, um Verzeihung zu bitten, nicht erkennen. Diese Art von heuchlerischer Buße ist sinnlos. Es ist eine Farce. Nach dieser Art von Schuldverleugnung werden Sie nie Vergebung bekommen. Wenn Sie ehrlich sind und Ihre Sünden bekennen, wird Gott Ihnen vergeben. Er hat eine Verheißung gegeben, wie Sie in dieser Bibelstelle aus 1.Johannes 1,9 lesen können: "Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit."


20.3- Für welche Sünden sollten die Diener Gottes kontaktiert werden?


Für alle Sünden, die den Dämonen Türen öffnen. Eine nicht erschöpfende Liste dieser Sünden finden Sie in der Lehre mit dem Titel "Der Geistliche Kampf", die sich auf der Website mcreveil.org befindet.


21- Wie können wir wissen, dass wir vollständig befreit sind?


Es wird Ihnen leicht fallen, zu wissen, dass Sie vollständig befreit sind. Sobald die Dämonen, die Ihr Leben gefangen hielten, ausgetrieben sind, sind Sie befreit, und Sie spüren diese Befreiung und diese geistliche Freiheit. Sie spüren, dass eine große Last von Ihnen abgefallen ist. Und die spürbaren Elemente Ihrer Befreiung sind die neuen Früchte, die Sie zu tragen beginnen. Die Veränderung in Ihrem Leben wird spürbar sein. Die Dinge, die Sie nicht zur Ehre Gottes tun konnten, werden Sie leicht und freudig tun.


Die Bedrückungen, die Sie früher empfunden haben, werden aufhören; die ständigen Angriffe, die Sie jede Nacht hatten, werden aufhören; die wiederholten Misserfolge, die Sie jedes Mal hatten, werden aufhören, und Sie werden beginnen, Sieg und Erfolg in Ihrem Leben zu erleben; die Flüche, die früher Ihr Leben geplagt und Ihre Freude jedes Mal völlig ruiniert haben, werden gebrochen werden, und Sie werden ein erfülltes geistliches Leben erleben. Wenn die Dämonen in Ihnen Sie krank gehalten haben, wird Ihre Krankheit verschwinden, Ihre Schmerzen werden verschwinden, Sie werden geheilt und völlig befreit werden.


Sie müssen also nicht sehr weit gehen, um einen Beweis für Ihre Befreiung zu erhalten. Dieser Beweis wird in Ihnen und um Sie herum sein. Wenn Sie eine Frau, die schwanger war, bitten, Ihnen den Beweis zu geben, dass sie entbunden hat, wird sie nicht sehr weit gehen, um diese Beweise zu suchen. Sie wird Ihnen ihren Bauch zeigen, der in seinen normalen Zustand oder seine normale Form zurückgekehrt ist, sie wird Ihnen ihr Baby zeigen, und wenn sie das Unglück hatte, ihr Baby zu verlieren, wie es manchmal passiert, wird sie Ihnen von dem Unglück erzählen, das sie mit dem Tod ihres Babys getroffen hat. Sie sehen also, dass es sich um sehr konkrete Dinge handelt. Also, bitte, liebe Kinder Gottes, hören Sie auf, die Diener Gottes zu stören, indem Sie sie jedes Mal fragen, ob Sie wirklich befreit sind. Denn wenn Sie es sind, werden Sie der Erste sein, der es weiß, und wenn Sie daran zweifeln, sind Sie es nicht. Betrachten Sie den Fall dieser Frau, der in Markus 5,22-33 beschrieben wird:


"22Und siehe, da kam der Obersten einer von der Schule, mit Namen Jairus; und da er ihn sah, fiel er ihm zu Füßen 23und bat ihn sehr und sprach: Meine Tochter ist in den letzten Zügen; Du wollest kommen und deine Hand auf sie legen, dass sie gesund werde und lebe. 24Und er ging hin mit ihm; und es folgte ihm viel Volks nach, und sie drängten ihn. 25Und da war ein Weib, das hatte den Blutgang zwölf Jahre gehabt 26und viel erlitten von vielen Ärzten und hatte all ihr Gut darob verzehrt, und half ihr nichts, sondern vielmehr ward es Ärger mit ihr. 27Da die von Jesu hörte, kam sie im Volk von hintenzu und rührte sein Kleid an. 28Denn sie sprach: Wenn ich nur sein Kleid möchte anrühren, so würde ich gesund. 29Und alsbald vertrocknete der Brunnen ihres Bluts; und sie fühlte es am Leibe, dass sie von ihrer Plage war gesund geworden. 30Und Jesus fühlte alsbald an sich selbst die Kraft, die von ihm ausgegangen war, und wandte sich um zum Volk und sprach: Wer hat meine Kleider angerührt? 31Und die Jünger sprachen zu ihm: Du siehst, dass dich das Volk drängt, und sprichst: Wer hat mich angerührt? 32Und er sah sich um nach der, die das getan hatte. 33Das Weib aber fürchtete sich und zitterte (denn sie wusste, was an ihr geschehen war), kam und fiel vor ihm nieder und sagte die ganze Wahrheit."


22- Ton und Autorität bei der Befreiung


Spielt der Ton eine Rolle dabei, wie Sie den Dämonen befehlen, sich auszuführen? Spielt der Ton, der bei der Befreiung verwendet werden soll, eine Rolle bei der Befreiung? Mit anderen Worten: Hat der Ton, in dem den Dämonen befohlen wird zu gehen, einen Einfluss auf die Befreiung? Die Antwort lautet JA. Befreiung ist ein großer geistlicher Kampf, es ist ein ernster Krieg. Und kein Krieg, auch nicht der kleinste, wird im Bett liegend geführt. Es wird auch nicht gekämpft, wenn man gemütlich auf einem weichen Sofa sitzt. Kein echter Krieg wird mit einer amorphen, oder apathischen oder melancholischen Stimme geführt. Es wird mit Kraft, Nachdruck und Autorität gekämpft und ausgedrückt.


Lassen Sie uns über die folgenden Beispiele nachdenken:


Matthäus 17:14-21 "14Und als sie zur Volksmenge kamen, trat ein Mensch zu ihm, fiel vor ihm auf die Knie 15und sprach: Herr, erbarme dich über meinen Sohn, denn er ist mondsüchtig und leidet schwer; … 18Und Jesus befahl dem Dämon, und er fuhr von ihm aus, und der Knabe war gesund von jener Stunde an. ..."


Markus 1:23-27 "23Und es war in ihrer Synagoge ein Mensch mit einem unreinen Geist, der schrie 24und sprach: Lass ab! Was haben wir mit dir zu tun, Jesus, du Nazarener? Bist du gekommen, um uns zu verderben? Ich weiß, wer du bist: der Heilige Gottes! 25Aber Jesus befahl ihm und sprach: Verstumme und fahre aus von ..."


Markus 9:17-26 "17Und einer aus der Menge antwortete und sprach: Meister, ich habe meinen Sohn zu dir gebracht, der hat einen sprachlosen Geist; … 25Da nun Jesus eine Volksmenge herbeilaufen sah, befahl er dem unreinen Geist und sprach zu ihm: Du sprachloser und tauber Geist, ich gebiete dir: Fahre aus von ihm und fahre nicht mehr in ihn hinein! 26Da schrie er und zerrte ihn heftig und fuhr aus …"


Lukas 4:33-36 "33Und in der Synagoge war ein Mensch, der den Geist eines unreinen Dämons hatte. Und er schrie mit lauter Stimme 34und sprach: Lass ab! Was haben wir mit dir zu tun, Jesus, du Nazarener? Bist du gekommen, um uns zu verderben? Ich weiß, wer du bist: der Heilige Gottes! 35Und Jesus befahl ihm und sprach: Verstumme und fahre aus von ihm! … 36Und ein Entsetzen kam über alle, und sie redeten untereinander und sprachen: Was ist das für ein Wort, dass er mit Vollmacht und Kraft den unreinen Geistern gebietet und sie ausfahren?"


Lukas 4:38-39 "38Und er stand auf und ging aus der Synagoge in das Haus des Simon. Simons Schwiegermutter aber war von einem heftigen Fieber befallen, und sie baten ihn für sie. 39Und er trat zu ihr, neigte sich über sie und befahl dem Fieber, und es verließ sie. Und sogleich stand sie auf und diente ihnen."


Johannes 11:1-45 "Es war aber einer krank, Lazarus von Bethanien aus dem Dorf der Maria und ihrer Schwester Martha, 2nämlich der Maria, die den Herrn gesalbt und seine Füße mit ihren Haaren getrocknet hatte; deren Bruder Lazarus war krank. 3Da sandten die Schwestern zu ihm und ließen ihm sagen: Herr, siehe, der, den du liebhast, ist krank! 4Als Jesus es hörte, sprach er: Diese Krankheit ist nicht zum Tode, sondern zur Verherrlichung Gottes, damit der Sohn Gottes dadurch verherrlicht wird! ... 14Daraufhin nun sagte es ihnen Jesus frei heraus: Lazarus ist gestorben; 15und ich bin froh um euretwillen, dass ich nicht dort gewesen bin, damit ihr glaubt. Doch lasst uns zu ihm gehen! ... 21Da sprach Martha zu Jesus: Herr, wenn du hier gewesen wärst, mein Bruder wäre nicht gestorben! ... 32Als aber Maria dorthin kam, wo Jesus war, und ihn sah, fiel sie zu seinen Füßen nieder und sprach zu ihm: Herr, wenn du hier gewesen wärst, mein Bruder wäre nicht gestorben! 33Als nun Jesus sah, wie sie weinte, und wie die Juden, die mit ihr gekommen waren, weinten, seufzte er im Geist und wurde bewegt 34und sprach: Wo habt ihr ihn hingelegt? Sie sprechen zu ihm: Herr, komm und sieh! 35Jesus weinte. ... 38Jesus nun, indem er wieder bei sich selbst seufzte, kam zum Grab. Es war aber eine Höhle, und ein Stein lag darauf. 39Jesus spricht: Hebt den Stein weg! ... 41Da hoben sie den Stein weg, wo der Verstorbene lag. Jesus aber hob die Augen empor und sprach: Vater, ich danke dir, dass du mich erhört hast. 42Ich aber weiß, dass du mich allezeit erhörst; doch um der umstehenden Menge willen habe ich es gesagt, damit sie glauben, dass du mich gesandt hast. 43Und als er dies gesagt hatte, rief er mit lauter Stimme: Lazarus, komm heraus! 44Und der Verstorbene kam heraus ..."


23- Die Handauflegung


Angesichts der Wichtigkeit dieses Themas fanden wir es am besten, es allein in einer Lehre mit dem Titel "Die Handauflegung" zu behandeln, die Sie unter www.mcreveil.org finden.


24- Wer kann nicht befreit werden?


Diese Frage ist in der Lehre über "Die Einsicht" vollständig beantwortet worden. Sie finden es auf der Website www.mcreveil.org, in der Rubrik Lehre.


25- Wer darf die Befreiung nicht durchführen?


Nachdem wir die Gefahren, die mit der Ausübung der Befreiung verbunden sind, gut studiert haben, ist es einfach zu verstehen, dass die Befreiung keine banale Handlung ist, an der sich jeder ungestraft beteiligen kann. Die Befreiung besteht darin, die Autorität über die Dämonen zu übernehmen, sowohl über die kleinsten als auch über die größten, und sie aus einem Gebiet zu vertreiben, das sie für erobert halten. Die Befreiung ist also nichts anderes als ein großer geistlicher Kampf. Es ist ein sehr riskanter Akt, denn böse Geister lassen sich niemals kampflos unterwerfen und unterwerfen sich nur, wenn sie keine andere Wahl haben.


Während für die persönliche Befreiung jedes Gotteskind dies tun kann, wie wir es in der Lehre "Die Persönliche Befreiung" erklärt haben, ist dies für die Befreiung im Allgemeinen nicht der Fall. Es gibt eine Kategorie von Menschen, die sich niemals auf eine Befreiung einlassen dürfen. Dazu gehören Heiden, Neubekehrte, unwissende oder instabile Christen, besessene Christen, Christen, die Freude am falschen Evangelium haben, rebellische Christen, das heißt solche, die nicht bereit sind, das Wort Gottes in die Praxis umzusetzen, und Frauen.


25.1- Die Heiden


Satan ist stärker als jeder Mensch. Es ist Jesus Christus in uns, der stärker ist als satan, und er ist es, der uns den Sieg über satan und unreine Geister gibt. Da die Heiden Jesus Christus nicht in sich haben, ist es für sie schwierig, den Sieg über Dämonen zu erlangen.


25.2- Die Neubekehrten


Neubekehrte sind in ihrem frühen Eifer sehr oft geneigt, die Macht satans und der Dämonen zu unterschätzen. Das führt dazu, dass sie sich unüberlegt in Befreiungskämpfe stürzen, deren Prinzipien sie nicht kennen. Nicht umsonst hat der Herr Neubekehrte vor bestimmten Verantwortlichkeiten gewarnt. "Kein Neubekehrter, damit er nicht aufgeblasen wird und in das Gericht des Teufels fällt." 1Timotheus 3,6


25.3- Unwissende oder unbeständige Christen


Damit ein Dämon Ihre Befehle ausführen kann, müssen Sie in einer Position der Autorität über ihn sein. Sie müssen geistlich stärker sein als ein Dämon, um ihn austreiben zu können. Dies gesagt, ist es für diejenigen, die in Unwissenheit oder in einer Form von Kompromiss leben, sehr riskant, sich auf eine andere Befreiung als die persönliche Befreiung einzulassen.


25.4- Besessene Christen und rebellische Christen


Ich habe Ihnen bereits gesagt, dass der Begriff "besessene Christen" ein Irrtum ist. Ein besessener Christ ist nicht anders als ein Heide. Das Gleiche gilt für einen rebellischen Christen. Sie alle sind Menschen, die sich noch im Lager satans befinden, auf dem Weg zur Hölle. Und die Menschen, die noch im Lager des satans sind, haben keine Macht über satan und seine Dämonen.


25.5- Diejenigen, die sich an dem falschen Evangelium erfreuen


Der einzige sichere Grund, auf dem wir stehen müssen, um satan zu bekämpfen und ihn zu besiegen, ist die Wahrheit, d.h. die gesunde Lehre von Jesus Christus. Sich an dem falschen Evangelium zu erfreuen, bedeutet, immer noch auf der Seite satans zu stehen, und es ist unmöglich, satan zu bekämpfen, während man noch auf seiner Seite steht.


25.6- Frauen


Der Herr verbot der Frau formell, zu lehren oder Autorität über den Mann zu übernehmen, und bat sie, in einer Position der Unterordnung in der Gemeinde zu bleiben. "11Eine Frau soll in der Stille lernen, in aller Unterordnung. 12Aber ich gestatte einer Frau nicht zu lehren, auch nicht, dass sie über den Mann herrscht, sondern sie soll sich still verhalten. 13Denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva. 14Und Adam wurde nicht verführt, die Frau aber wurde verführt und geriet in Übertretung." 1Timotheus 2,11-14.


Frauen dürfen sich nicht von dem Platz entfernen, den Gott für sie in der Kirche reserviert hat. Die Ausübung der Befreiung betrifft sie daher nicht. Sie müssen sich auf die persönliche Befreiung beschränken. Dieses Thema, das den Dienst der Frauen betrifft, wurde in zusammengefasster Form in mehreren Lehren behandelt, die Sie auf der Website mcreveil.org finden, und in vollständiger Form in einer anderen Lehre mit dem Titel "Das Ministerium Der Frau", die Sie auf derselben Website finden.


In der Zwischenzeit sollten Sie daran denken, dass all diese Männer, die Frauen zu Pastoren ernennen, Dämonen sind. Wenn Sie ihnen folgen, werden Sie mit ihnen in der Hölle brennen. Denken Sie auch ein für alle Mal daran, dass all diese Isebels, die Sie "Pastorinnen", "Evangelistinnen", "Lehrerinnen", Prophetinnen, die ein eigenes Amt haben, "Apostelinnen" oder einfach "Älteste" nennen, Hexen sind. Sie sind Dämonen, die von der Welt der Finsternis gesandt wurden, um so viele Menschen wie möglich zu verführen und in die Irre zu führen. Wenn Sie Wert auf Ihr Seelenheil legen, fliehen Sie aus allen Kirchen, die von diesen Hexen geleitet werden, und fliehen Sie aus allen Kirchen, in denen Frauen als Pastorinnen eingesetzt sind. Wenn Sie Ihre Ewigkeit in der Hölle verbringen wollen, folgen Sie ihnen weiterhin. Sie sind gewarnt!


Wenn Sie von dieser Art von Hexen getauft worden sind, wenn eine dieser Hexen für Ihre Befreiung gebetet hat, dann wissen Sie, dass Sie in die Hexerei eingeweiht worden sind und dass Sie besessen sind.


26- Gefahren im Zusammenhang mit der Befreiung


Die Gefahren, die mit der Befreiung verbunden sind, sind vielfältig und betreffen vor allem erstens diejenigen, die sich auf die Befreiung einlassen, ohne dafür qualifiziert zu sein, zweitens diejenigen, die Hexerpastoren folgen, und drittens die unwissenden und uneinsichtigen Diener Gottes.


26.1- Gefahren für Nichtqualifizierte


Die Befreiung besteht darin, den bösen Geistern mit Vollmacht Befehle zu erteilen, denen sie sich unterwerfen müssen. Ein Beispiel wird uns in dieser Bibelstelle aus Markus gegeben. "23Und es war in ihrer Synagoge ein Mensch mit einem unreinen Geist, der schrie 24und sprach: Lass ab! Was haben wir mit dir zu tun, Jesus, du Nazarener? Bist du gekommen, um uns zu verderben? Ich weiß, wer du bist: der Heilige Gottes! 25Aber Jesus befahl ihm und sprach: Verstumme und fahre aus von 26Da zerrte ihn der unreine Geist hin und her, schrie mit lauter Stimme und fuhr von ihm aus. 27Und sie erstaunten alle, sodass sie sich untereinander fragten und sprachen: Was ist das? Was für eine neue Lehre ist dies? Mit Vollmacht gebietet er auch den unreinen Geistern, und sie gehorchen ihm!" Markus 1,23-27.


Die Befreiung durchzuführen ist kein trivialer Akt, auf den sich jeder gefahrlos einlassen kann. Die Folgen einer uneinsichtigen Befreiung sind vielfältig. Sie können von dämonischer Besessenheit bis hin zum Tod selbst derjenigen führen, die sich darauf einlassen, ohne dafür qualifiziert zu sein. In dieser Hinsicht haben wir ein recht erbauliches Beispiel in Apostelgeschichte 19:13-16 "13Es versuchten aber etliche von den umherziehenden jüdischen Beschwörern, über denen, die böse Geister hatten, den Namen des Herrn Jesus zu nennen, indem sie sagten: Wir beschwören euch bei dem Jesus, den Paulus verkündigt! 14Es waren aber sieben Söhne eines jüdischen Hohenpriesters Skevas, die dies taten. 15Aber der böse Geist antwortete und sprach: Jesus kenne ich, und von Paulus weiß ich; wer aber seid ihr? 16Und der Mensch, in dem der böse Geist war, sprang auf sie los, und er überwältigte sie und zeigte ihnen dermaßen seine Kraft, dass sie entblößt und verwundet aus jenem Haus flohen." Wir sehen in dieser Bibelstelle das traurige Schicksal, das Dämonen für Menschen reserviert haben, die sich auf Befreiung eingelassen haben, ohne dafür qualifiziert zu sein.


26.2- Gefahren für unwissende und uneinsichtige Pastoren


Diener Gottes müssen verstehen, dass es eine große Falle ist, ohne Einsicht für Menschen zu beten, und dass es eine Gefahr ist, sich blindlings auf die Befreiung einzulassen. Unter anderen Gefahren, die mit Befreiung ohne Einsicht verbunden sind, können wir die Ablenkung nennen, in die Agenten des satans unwissende Pastoren stürzen, und die Verunreinigung, in die Hexer all jene Diener Gottes ziehen, denen es an Einsicht fehlt. Einige dieser Hexer, besonders Frauen, brauchen immer eine Befreiung und werden nie befreit. Wenn sie kommen, um Sie um Befreiung zu bitten, dann ist es in erster Linie, um Sie abzulenken, Ihre Zeit zu verschwenden und Sie daran zu hindern, sich auf das Werk Gottes zu konzentrieren; dann ist es, um Ihnen Fallen zu stellen, um die Kraft Gottes in Ihrem Leben zu zerstören und die Salbung Gottes, die auf Ihnen ist, zu ersticken. Tappen Sie nie wieder in die Falle dieser Vampire.


Diese Hexer wissen, wie sie die mangelnde Einsichtsfähigkeit unwissender Pastoren ausnutzen können. Sie kommen jedes Mal und geben sich als Menschen aus, die Befreiung wollen. Und die unwissenden Pastoren tappen in die Falle. Andere Hexen kommen mit der Komplizenschaft vieler anderer Dämonen, kreieren Shows, um die Pastoren zu erschöpfen, sie abzulenken, ihre Zeit zu verschwenden und ihre geistliche Kraft zu ruinieren. Da sie den Grad der Naivität vieler heutiger Pastoren kennen, kommen sie mit Ausrüstungsgegenständen, die aus der Welt der Finsternis stammen, ohne jede Unterwäsche. Sobald man in die Falle tappt, für sie zu beten, fallen sie um und beginnen sich auf dem Boden zu wälzen und sorgen dafür, dass ihre Blöße entblößt wird, um Ihre Gedanken zu verunreinigen und ihre Beschwörungen auf Sie wirken zu lassen.


26.3- Gefahren für diejenigen, die Hexerpastoren folgen


Alle, die zu Hexerpastoren und zu all jenen Hexen, die sich Pastorinnen nennen, gehen, um Befreiung zu suchen, werden automatisch in die Hexerei eingeweiht. Und statt befreit zu werden, sind sie eher besessen. Sie sollten wissen, dass die Hexer jedes Mal, wenn sie für Sie beten, Beschwörungsformeln auf Sie anwenden. Sie weihen Sie in die Hexerei ein. Hexerpastoren warten auf solche Gelegenheiten, um möglichst viele Menschen in die Hexerei einzuweihen. Es ist außerdem die ideale Gelegenheit für sie, Pakte zwischen ihren Opfern und der Welt des satans zu schließen. Akzeptieren Sie niemals, dass Hexerpastoren für Sie beten. Wenn Sie das tun, werden Sie es bereuen.


Ich warne diese verhärteten Christen, die die Verführung der Wahrheit vorziehen. Sie alle, die vor der Wahrheit fliehen, um falscher Macht, falschen Wundern, falschen Lehren und falschen Zeugnissen, die von der Welt der Finsternis fabriziert werden, hinterherzulaufen, wissen, dass die Hölle auf Sie wartet. Tun Sie schnell Buße und kehren Sie zu den Lehren Jesu zurück, basierend auf dem, was in der Bibel geschrieben steht. Laufen Sie nicht mehr hinter Zeugnissen her. Kein Zeugnis kann das Wort Gottes ersetzen.


Sie sollten wissen, dass viele Zeugnisse aus der Welt der Finsternis fabriziert werden, und zwar mit dem Ziel, Sie in die Hexerei einzuweihen. Wehe denen, die vor den wahren Lehren des Herrn fliehen, um nur die Zeugnisse zu lesen. Sie werden durch das Lesen der Bibel geläutert und nicht durch das Lesen von Zeugnissen. Wenn Sie das Lesen von Zeugnissen mehr lieben als Ihre Bibel, wissen Sie, dass Sie besessen sind. Wenn es Ihnen mehr Spaß macht, religiöse Filme zu verfolgen, als Ihre Bibel zu lesen und zu meditieren, dann wissen Sie, dass Sie besessen sind. Wenn es Ihnen angenehmer ist, auf die Lehren der Verführung zu hören, die Ihnen Segnungen, Wohlstand, Ehe und andere Begierden des Fleisches und der Augen versprechen, als den Lehren der gesunden Lehre zu folgen, dann wissen Sie, dass Sie besessen sind. Suchen Sie die Befreiung. Jedes wahre Kind Gottes, das nicht besessen ist, hat Freude daran, das Wort Gottes und die wahren und authentischen Lehren, die auf gesunder Lehre basieren, zu lesen und zu meditieren.


Es gibt viele Christen, die sich selbst verführen und dem Herrn den Eindruck vermitteln, Gott zu lieben und die Wahrheit zu lieben. Sobald der Herr ihnen die Wahrheit zeigt, prüfen sie die Wahrheit und erkennen, dass sie nicht bereit sind, den Preis für die Wahrheit zu zahlen. Also geben sie vor, die Wahrheit nicht gesehen zu haben, und suchen weiter. Sie laufen den Satanisten hinterher und suchen nach Ruhm, Macht und Wissen über die Dinge des satans. Sie bevorzugen es, angenehme Dinge zu hören. Der Herr sieht sie und lässt sie machen.


Wenn diese Satanisten von ihnen Besitz ergreifen, sie in die Hexerei einweihen, sie geistlich, finanziell und materiell ruinieren, beginnen sie zu jammern, sich zu beschweren, dass die Satanisten sie verschlungen haben, und sie kehren zurück, um zum Herrn zu schreien. Sie alle, die sich in diesem Fall befinden, sollen wissen, dass Ihr Weinen und Ihre Klagen Gottes Erbarmen nicht auf Sie ziehen werden, denn Gott weiß, dass es nicht Unwissenheit ist, die Sie in die Falle dieser Satanisten geführt hat, sondern Ihr Wunsch, gefälligen Worten zu folgen. Gott weiß, dass Sie freiwillig vor der Wahrheit geflohen sind. Für Sie ist das Wort aus 2Timotheus 4,3-4 erfüllt: "Denn es wird eine Zeit kommen, da werden sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern sich selbst nach ihren eigenen Lüsten Lehrer beschaffen, weil sie empfindliche Ohren haben; 4und sie werden ihre Ohren von der Wahrheit abwenden und sich den Legenden zuwenden."


Sie haben nichts zu beanstanden. Tun Sie von ganzem Herzen Buße, und wenn Sie in den Himmel kommen wollen, geben Sie die Verführung auf und kehren Sie zur gesunden Lehre zurück, solange es noch Zeit ist. Sie selbst haben die Beweise, dass diese Satanisten von Ihnen Besitz ergriffen haben. Sie sollten wissen, dass Sie in die Hexerei eingeweiht worden sind und dass diese Satanisten einen Pakt zwischen Ihnen und der Welt des satans geschlossen haben. Sie benötigen daher eine Befreiung. Und wie Sie es durch diese Lehre entdecken, werden Sie nicht in den Himmel kommen, wenn Sie nicht befreit sind. Sie sind gewarnt!


Sie sollten auch wissen, dass all das Geld und alles, was Sie in diese Hexer investiert haben, verloren ist. Gott wird sie nicht unter die guten Werke einordnen, die er von seinen Kindern erwartet. Sie haben sich in diesen ganzen Schlamassel gestürzt, nachdem Sie die Gnade verachtet haben, die der Herr Ihnen gegeben hat, indem er Ihnen die Wahrheit offenbart hat. Alles, was Sie diesen Hexern als Zehnten, Opfergaben, Geschenke usw. gegeben haben, ist für immer verloren. Sie werden weder Segen noch Krone im Himmel haben, die mit diesen falschen Opfern verbunden sind, die Sie gebracht haben. Im Gegenteil sind es Flüche, die Sie durch Ihre Sturheit über sich selbst gebracht haben.


Satanisten, sogenannte ehemalige Satanisten und alle Hexerpastoren sind eine große Gefahr für Sie. Sie müssen vor ihnen fliehen, wenn Sie gerettet werden wollen. Einige von Ihnen werden sich fragen, wie man die Hexerpastoren erkennt. Wenn der Herr es zulässt, werde ich eine spezielle Lehre mit dem Titel "Wie man Hexerpastoren erkennt" machen. Aber während Sie auf diese Belehrung warten, haben Sie bereits eine andere Belehrung erhalten, in der die Hexerpastoren in zusammengefasster Form beschrieben werden. Sie trägt den Titel "Die Einsicht". Sie finden es auf mcreveil.org, in der Rubrik Lehren.


27- Die Verwendung von Gegenständen für die Befreiung


Hexerpastoren haben in der Kirche Hexereipraktiken eingeführt, die ihnen aus der Welt der Finsternis aufgezwungen wurden. Jedes Mal, wenn sie ihre Komödien veranstalten, die sie Befreiungssitzungen nennen, benutzen sie satanische Gegenstände, um Beschwörungsformeln über die naiven Menschen zu gießen, die ihnen folgen. Hier sind einige Verse, auf die sich diese Hexer stützen, um die Gläubigen in die Hexerei einzuweihen.


Markus 7,33-34 "33Und er nahm ihn beiseite, weg von der Volksmenge, legte seine Finger in seine Ohren und berührte seine Zunge mit Speichel. 34Dann blickte er zum Himmel auf, seufzte und sprach zu ihm: Ephata!, das heißt: Tu dich auf!" Markus 8:23 "Und er nahm den Blinden bei der Hand und führte ihn vor das Dorf hinaus, spie ihm in die Augen, legte ihm die Hände auf und fragte ihn, ob er etwas sehe."


Apostelgeschichte 19,11-12 "11Und Gott wirkte ungewöhnliche Wunder durch die Hände des Paulus, 12sodass sogar Schweißtücher oder Gürtel von seinem Leib zu den Kranken gebracht wurden und die Krankheiten von ihnen wichen und die bösen Geister von ihnen ausfuhren." Apostelgeschichte 5,14-16 "... 15sodass man die Kranken auf die Gassen hinaustrug und sie auf Betten und Bahren legte, damit, wenn Petrus käme, auch nur sein Schatten auf einen von ihnen fiele. 16Es kamen aber auch viele aus den umliegenden Städten in Jerusalem zusammen und brachten Kranke und von unreinen Geistern Geplagte, die alle geheilt wurden."


Diese Hexer benutzen diese Bibelstellen, um die Verwendung von Produkten wie dem sogenannten Salböl, Salz, ihren Taschentüchern und anderen Gegenständen während ihrer angeblichen Befreiungsmomente zu rechtfertigen. Und diese gierigen Dämonen verkaufen all diese kleinen Gegenstände der Hexerei an die Gläubigen. Fragen Sie diese Hexer, ob sie jemals gesehen haben, wie Jesus oder seine Apostel einen einzigen Gegenstand der Befreiung verkauft haben. Da sie behaupten, Jesus oder seine Apostel zu imitieren, indem sie Speichel oder Taschentücher und andere Gegenstände benutzen, fragen Sie sie, wie viel Jesus seinen Speichel an diejenigen verkaufte, die er befreite, wie viel der Apostel Petrus seinen Schatten verkaufte, der die Kranken bedeckte, und wie viel der Apostel Paulus seine Tücher oder Taschentücher verkaufte, die man auf die Kranken legte, um sie zu heilen.


Während Jesus und seine Jünger kostenlose Befreiungen durchführten, sind diese Hexer, die behaupten, Jesus nachzuahmen, Spezialisten im Verkauf von sogenannten Befreiungsprodukten. Doch die Anweisungen Gottes sind klar: "Heilt Kranke, reinigt Aussätzige, weckt Tote auf, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es!" Matthäus 10,8.


Erinnern wir diese Dämonen daran, dass der Apostel Paulus niemals ein Taschentuch oder einen Lappen auf irgendjemanden zur Befreiung oder Heilung legte. Das sind Brüder, die im Wissen um die Salbung, die Gott dem Apostel Paulus gegeben hatte, den Glauben hatten, dass durch die Anwendung von Gegenständen, die in Paulus' Abwesenheit seinen Körper berührt hatten, Menschen befreit und geheilt werden könnten.


Wir wissen sehr wohl, dass Gott in seinem Handeln souverän ist, wie wir in dieser Bibelstelle aus Psalm 135,6 lesen können: "Alles, was dem Herrn wohlgefällt, das tut er, im Himmel und auf Erden, in den Meeren und in allen Tiefen." Aber wir dürfen uns nicht hinter dem Begriff der Souveränität Gottes verstecken, um die Torheiten zu rechtfertigen, die die Hexer in diesen Tagen begehen. Obwohl Gott sich also selbst verherrlicht hätte, indem er die Kranken mit Gegenständen wie Taschentüchern, Ölen, Tüchern und dergleichen geheilt hätte, empfahl er uns als einziges, Öl in der geistlichen Kriegsführung zu verwenden: Markus 6,13 "Und trieben viele Dämonen aus und salbten viele Kranke mit Öl und heilten sie." Jakobus 5,14 "Ist jemand von euch krank? Er soll die Ältesten der Gemeinde zu sich rufen lassen; und sie sollen für ihn beten und ihn dabei mit Öl salben im Namen des Herrn."


Sie sollten daher wissen, dass alle diese so genannten Pastoren, die Gegenstände benutzen, um ihre Hexerei zu praktizieren, die sie Befreiung nennen, Agenten der Hölle sind. Sie sind Dämonen, die von der Welt der Finsternis geschickt werden, um Menschen in die Hexerei einzuweihen und sie für immer an satan zu binden. Wenn Ihnen Ihr Seelenheil wichtig ist, fliehen Sie vor diesen Schlangen. Und wenn Sie die Hölle bevorzugen, folgen Sie ihnen weiter. Sie sind gewarnt! Ihr Blut komme über Sie.


28- Die dämonische Komödie


Es gibt mehrere Satanisten, die sich auf dämonische Komödie spezialisiert haben. In ihren satanischen Tabernakeln veranstalten sie regelmäßig Komödiensitzungen zwischen sich und einigen in Komödie ausgebildeten Hexen. Jedes Mal liegen diese Hexen auf dem Boden und geben vor, besessene Frauen zu sein, die von unreinen Geistern aufgewühlt werden. Sobald sie anfangen, betritt der Dämonenpastor die Szene und fragt sie: "Wer bist du?" Und jede Hexe zitiert den Namen eines Politikers oder einer Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, für deren Bekämpfung der Dämonenpastor bezahlt wurde.


Sobald der Name einer Persönlichkeit von der vermeintlich besessenen Hexe genannt wird, tritt der Dämonenpastor in einen endlosen Dialog mit der vermeintlich Besessenen, und diese ekelerregende Szene wird zum Thema des Gottesdienstes an diesem Tag. Und die bereits hypnotisierten Gläubigen merken nicht einmal, dass sie Zeuge einer organisierten und geplanten Inszenierung aus der Welt der Finsternis sind.


Traurig ist, dass sich jeden Tag die gleichen Szenen wiederholen, mit den gleichen Hexen, die nie befreit werden. Lassen Sie mich Ihnen zeigen, wie diese dämonischen Hirten sich zum Narren machen, ohne es zu merken. Ich werde mit Ihnen ein Beispiel für eine dieser verhängnisvollen Komödien zwischen einem dieser Schlangenpastoren und einer seiner Vipern, die angeblich ein unreiner Geist ist, analysieren. Ich werde für Sie ein kleines Video von einem dieser Verrücktheiten sezieren, das auf YouTube gepostet wurde.


28.1- Beispiel für verhängnisvolle Komödie


Dämonenpastor: Steh auf! Wer sind Sie? Besessene Hexe: Ich war schon im Bett. Dämonenpastor: Wer bist du? Eeh! Wer bist du? Wo hast du geschlafen? Besessene Hexe: Bei mir zu Hause. Dämonenpastor: Wo? Besessene Hexe: Bei mir zu Hause. Dämonenpastor: Wo? Besessene Hexe: Wo wie? Dämonenpastor: Wo ist dein Zuhause? Besessene Hexe: Weißt du, mit wem du es zu tun hast? Dämonenpastor: Das Feuer ist auf dich gerichtet. Besessene Hexe: Was ist Feuer? Dämonenpastor: Feuer ist von Kopf bis Fuß auf dich gerichtet (lauter schreiend). Besessene Hexe: Willst du, dass ich dich zurückschicke? Dämonenpastor: Wer bist du? Besessene Hexe: Ich bin ihre Exzellenz. Dämonenpastor: Wer? Besessene Hexe: (Die besessene Hexe zitiert den Namen eines Ministers der Republik, den der Dämonenpastor dafür bezahlt wurde, um ihn zu dämonisieren). Dämonenpastor: Was? Wer? Wer ist das? Äh!


An dieser Stelle melden sich die Leute im Raum und sagen dem Schlangenpastor, dass es der Name eines Ministers ist. Und dieser Halunke reagiert, als ob er nicht wüsste, wer es war. Und doch ist er der berühmteste Minister seines Landes wegen seiner schmutzigen Eskapaden. Daraufhin ruft der Dämonenpastor: "Uh! Willkommen!" Und die Idioten im Saal applaudieren. Und dann präsentiert der Dämonenpastor dem Publikum diese Hexe als den berühmten Minister, der erweckt worden ist. Und er setzt sein endloses Gespräch fort.


28.2- Analyse


Geliebte, diese Art von Komödie geht jedes Mal stundenlang. Während dieser Zeit gibt dieser sogenannte mächtige Pastor seiner besessenen Hexe Befehle, die sich ihm widersetzt und sich keinem Befehl des Hexers unterwirft. Im Gegenteil bedroht sie den Hexer und trotzt ihm stundenlang. Wenn diese Schlange ein Körnchen Intelligenz hätte, würde er verstehen, dass er seine Nichtigkeit vor den Augen der ganzen Welt zur Schau stellt; denn vor den Augen vieler Kameras findet dieses ganze schmutzige Theater statt. Welcher wirklich mächtige Mann Gottes kann Stunden damit verbringen, einem unreinen Geist Befehle zu erteilen, ohne Erfolg? Aber da satans Leute Löcher im Hirn haben, glaubt diese Schlange, indem er diese widerlichen Szenen filmen lässt, um sie der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen, zu demonstrieren, dass er mächtig ist. Wie erbärmlich!


Denken Sie daran, Geliebte, dass all diese sogenannten Pastoren, die ein Spektakel mit Hexen machen, um ihre Macht zu demonstrieren, Agenten satans sind. Sie sind Dämonen, die von der Welt der Finsternis gesandt wurden, um die Unwissenden vom Weg Gottes abzubringen. Sie werden in der Bibel niemals einen einzigen Diener Gottes finden, der mit unreinen Geistern Theater spielt.


Und das Pathetische an dieser surrealistischen Situation ist, dass dieselben unreinen Geister jeden Tag in denselben Kirchen sind und dieselben Komödien spielen, ohne jemals vertrieben zu werden. Und dieselben sogenannten besessenen Hexen sind in denselben Kirchen, und bei jedem Gottesdienst spielen sie dieselben Komödien, ohne jemals befreit zu werden. Und diese Hexer, die vorgeben, mächtige Männer Gottes zu sein, geben jeden Tag Befehle an dieselben unreinen Geister, die ihnen niemals gehorchen. Fliehen Sie vor all diesen dämonischen Pastoren und satanischen Kirchen, wenn Ihnen Ihre Errettung am Herzen liegt. Wenn Sie diesen Dämonenpastoren hartnäckig folgen, werden Sie mit ihnen in der Hölle brennen. Sie sind gewarnt!


29- Die kostenpflichtige Befreiung


Im religiösen Milieu hat sich allmählich eine satanische Praxis etabliert. Agenten des satans aus der Höllenwelt haben Schwindelsitzungen eingerichtet, die sie "Beratungen" und "Befreiungen" nennen. Um diese Dämonenpastoren zu treffen, müssen die armen, besessenen oder kranken Menschen einen bestimmten Geldbetrag als "Beratungsgebühr" bezahlen. Und nach dieser sogenannten Beratung setzt der Hexerpastor einen Betrag fest, der je nach Schwere des Falles zu zahlen ist.


Liebe Brüder und liebe Freunde, hier ist ein Element, das Ihnen erlauben wird, mehrere Agenten der Hölle zu erkennen, die Sie durch Unwissenheit Diener Gottes nennen. Denken Sie daran, dass all diese Pastoren, Propheten, Apostel, Bischöfe und andere so genannte Diener Gottes, die Geld entweder für "Beratung" oder für Befreiung verlangen, Dämonen sind. Sie sind Agenten der Hölle. Ihre extreme Gier ist immer da, um sie zu verraten. Diese Dämonen sind niemals Diener Gottes gewesen und werden niemals in der Lage sein, Jesus Christus zu gehorchen. Satan hat sie geschickt, um das Elend armer, unschuldiger Menschen auszunutzen, indem er sie finanziell ruiniert, und um sie dann in die Hexerei einzuweihen.


Denken Sie daran, dass die Ausdrücke "Dämonen" und "Agenten der Hölle", die ich benutze, um diese Hexer zu benennen, keine Beleidigungen sind. Diese Schlangen sind Agenten satans, die von der Welt der Finsternis gesandt wurden, um alle, die Jesus Christus, dem wahren Gott, nachfolgen wollen, vom Weg Gottes abzubringen. Wenn Sie in die Falle tappen, ihnen Ihr Geld zu geben, öffnen Sie durch diese Transaktion eine Tür des Zugangs zu satan in Ihrem Leben. Diese Hexer nutzen diese offene Tür aus, um Pakte zwischen Ihnen und der Welt des satans zu schließen. Sie finden sich also dem satan ausgeliefert, mit gefesselten Händen und Füßen.


Sie ruinieren Sie nicht nur finanziell, sondern weihen Sie obendrein in die Hexerei ein, indem sie für Sie beten. Die sogenannten Gebete, die diese Söhne des Teufels an Sie richten, sind keine Gebete, sondern Beschwörungen. Durch diese Beschwörungen weihen sie Sie in die Hexerei ein, und verbinden Sie mit der Welt der Finsternis. Und es braucht immer noch die Gnade Gottes, damit Sie eines Tages die wahre Befreiung erlangen.


Alle von Ihnen, die eines Tages diese Hexerpastoren für "Beratungen" oder Befreiungen aufgesucht haben, sollten wissen, dass Sie einen Pakt mit satan geschlossen haben; Sie sollten wissen, dass Sie im Gegensatz zu dem, was Sie denken, nicht befreit, sondern eingeweiht worden sind. Sie kommen von diesen Dämonenpastoren besessener heraus, als Sie hineingegangen sind. Sie sollten also wissen, liebe Freunde, dass Sie besessen sind. Sie brauchen Befreiung. Suchen Sie schnell nach wahrer Befreiung, solange noch Zeit ist.


Sie sollten wissen, dass Jesus Christus, der wahre Gott, niemals die Rettung verkauft hat; Er hat niemals Heilung verkauft; und Er hat niemals Befreiung verkauft. Und er verbot seinen wahren Dienern strikt, Heilung oder Befreiung zu verkaufen. Dies ist der feste Befehl, den er allen seinen wahren Dienern gegeben hat: "7Geht aber hin, verkündigt und sprecht: Das Reich der Himmel ist nahe herbeigekommen! 8Heilt Kranke, reinigt Aussätzige, weckt Tote auf, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es!" Matthäus 10,7-8.


Kein wahrer Diener Gottes kann gegen dieses Gebot von Jesus Christus verstoßen. Sie sollten daher wissen, dass alle so genannten Diener Gottes, die um Geld bitten, um für Kranke zu beten oder Menschen zu befreien, Dämonen sind. Sie sollten auch wissen, dass selbst diejenigen, die vor dem Gebet oder vor der Befreiung kein Geld verlangen, aber nach der Heilung oder nach der Befreiung Geld annehmen, gierig sind. Jesus bat nicht darum, zuerst Menschen zu heilen oder zu befreien, und erst danach Geld zu nehmen. Vielmehr bat er darum, nichts zu nehmen, weder vor der Befreiung oder Heilung, noch danach. Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es. Diese Botschaft ist klar und deutlich.


Und wie Sie selbst feststellen können, ist es in der Tat für diesen speziellen Fall des Gebets, der Heilung und der Befreiung, dass der Herr sich entschieden hat, auf die Unentgeltlichkeit zu bestehen. Der Herr besteht darauf, dass Errettung, Heilung, Befreiung und die Wunder, die er durch seine wahren Diener vollbringt, völlig und absolut kostenlos sind. Es sind Agenten des satans Dämonen, die Gebet, Heilung, Befreiung oder Wunder zu einem Geschäft machen.


Sie alle, die Sie glauben, wahre Diener Gottes zu sein, tappen niemals in die Falle, von irgendjemandem Geld im Austausch für Gebet, Heilung, Befreiung oder Wunder anzunehmen. Und wenn Sie jemals der Versuchung der Gier nachgegeben haben und Geld von Menschen für Gebet oder Heilung oder Befreiung oder Wunder genommen haben, müssen Sie Buße tun und all diesen Menschen ihr Geld zurückgeben. Und selbst in den Fällen, in denen es diese Menschen sind, die nach ihrer Heilung, Befreiung oder einem Wunder zu Ihnen kamen, um Ihnen Geld zu geben, und Sie haben es genommen, tun Sie Buße und geben Sie diesen Menschen ihr Geld zurück; andernfalls werden Sie vor Gott Rechenschaft ablegen müssen. Die Kinder des Gehasi sollen das Werk ihres Vaters Gehasi tun. Imitieren Sie sie nicht. Ich lade Sie ein, die Geschichte von Gehasi in 2.Könige 5 noch einmal zu lesen, um Ihr Gedächtnis aufzufrischen.


30- Die Befreiungs-Show


Liebe Brüder und liebe Freunde, hier ist ein weiteres Element der Einsicht, das Ihnen erlauben wird, die Agenten der Hölle zu erkennen, die Sie unwissend Diener Gottes nennen. Viele haben die Befreiung zu einer Art allgegenwärtigem Spektakel gemacht, das an jedem Tag des Gottesdienstes stattfindet. Sie sehen, wie sie Menschen auf den Boden schubsen, entweder durch Schieben oder durch Anpusten oder durch Berühren mit Beschwörungsgegenständen wie Stoffstücken usw. Und während sie diese Show veranstalten, laufen andere Hexer hinter ihnen her, um all diese Menschen, die fallen werden, zurückzuholen.


Wenn Sie Ihr Neues Testament schon einmal gelesen haben, werden Sie sehen, dass Jesus nie eine Befreiungsshow gemacht hat, und kein wahrer Apostel von Jesus hat diese Art von Befreiungsshow gemacht. Sie werden diese Art von Dummheit nirgendwo in der Bibel finden. Denken Sie daran, dass alle diese Hexerpastoren, die diese Shows machen, Agenten der Hölle sind, die aus der Welt der Finsternis kommen und den Auftrag haben, die Unwissenden in die Irre zu führen. Wenn Ihnen Ihr Seelenheil wichtig ist, fliehen Sie vor all diesen Dämonen.


31- Befreiung und Werbung


Die Agenten satans, die Sie durch Unwissenheit Diener Gottes nennen, erwecken jedes Mal den Eindruck, Nachahmer Christi zu sein. Schauen wir uns an, was der wahre Christus getan hat:


Matthieu 9:27-30 "27Und als Jesus von dort weiterging, folgten ihm zwei Blinde nach, die schrieen und sprachen: Du Sohn Davids, erbarme dich über uns! 28Als er nun ins Haus kam, traten die Blinden zu ihm. Und Jesus fragte sie: Glaubt ihr, dass ich dies tun kann? Sie sprachen zu ihm: Ja, Herr! 29Da rührte er ihre Augen an und sprach: Euch geschehe nach eurem Glauben! 30Und ihre Augen wurden geöffnet. Und Jesus ermahnte sie ernstlich und sprach: Seht zu, dass es niemand erfährt!"


Marc 5:35-43 "35Während er noch redete, kamen etliche von den Leuten des Obersten der Synagoge und sprachen: Deine Tochter ist gestorben, was bemühst du den Meister noch? 36Sobald aber Jesus das Wort hörte, das sie redeten, sprach er zum Obersten der Synagoge: Fürchte dich nicht, glaube nur! 37Und er ließ niemand mitgehen als Petrus und Jakobus und Johannes, den Bruder des Jakobus. 38Und er kommt in das Haus des Obersten der Synagoge und sieht das Getümmel, wie sehr sie weinten und heulten. 39Und er geht hinein und spricht zu ihnen: Was lärmt ihr so und weint? Das Kind ist nicht gestorben, sondern es schläft! 40Und sie lachten ihn aus. Nachdem er aber alle hinausgetrieben hatte, nahm er den Vater und die Mutter des Kindes mit sich und die, welche bei ihm waren, und ging hinein, wo das Kind lag. 41Und er ergriff die Hand des Kindes und sprach zu ihm: Talita kumi!, das heißt übersetzt: Mädchen, ich sage dir, steh auf! 42Und sogleich stand das Mädchen auf und ging umher; es war nämlich zwölf Jahre alt. Und sie gerieten außer sich vor Staunen. 43Und er gebot ihnen ernstlich, dass es niemand erfahren dürfe, und befahl, man solle ihr zu essen geben."


Wie Sie gerade gelesen haben, machte Jesus nach seinen Wundern, Befreiungen oder Heilungen keine Werbung. Was tun die Dämonen, die Sie unwissend Diener Gottes nennen? Sobald sie die wenigen Wunder vollbringen, die sie aus der Welt des satans fabriziert haben, machen sie überall Werbung dafür. Sehr oft laden sie sogar Kameras ein, um ihre Wunder zu filmen; eine Art, Ihnen zu sagen, dass sie im Voraus wissen, dass sie Wunder vollbringen werden. Dies ist ein Beweis für die Manipulation durch Agenten des satans. Wahre Diener Gottes wissen nicht im Voraus, dass sie dieses und jenes Wunder oder diese und jene Befreiung vollbringen werden, denn es sind nicht sie, die es tun, sondern Jesus Christus, ihr Meister, der es tut. Und alles, was der Herr tut, tut er, wann er will und wie er will. Satanisten ihrerseits verbringen ihre Zeit damit, für ihre Werke zu werben. Sie präsentieren sich und werden überall präsentiert durch die verschiedenen Wunder, die sie angeblich vollbracht haben; durch die Bilder von Krücken, Rollstühlen und anderen Gegenständen, die sie angeblich nach den Wundersitzungen gesammelt haben; usw.


Für Sie, Kinder Gottes, passen Sie auf, dass Sie nie wieder in die Falle dieser Satanisten tappen. Der Herr hat sich entschieden, sie zu entlarven und Ihnen die Augen zu öffnen. Wenn Sie immer noch in die Falle tappen, einem einzelnen Vertreter der Hölle zu folgen, der sich missbräuchlich Pastor oder Diener Gottes nennt, haben Sie keine Ausreden mehr. Sie sollten wissen, dass alle, die den Menschen Wunder versprechen, Dämonen sind. Diese Wunder, die sie Ihnen versprechen, sind aus der Welt des satans gemacht. Kein wahrer Diener Gottes kann den Menschen Wunder versprechen, da wahre Diener Gottes selten im Voraus die verschiedenen Wunder kennen, die ihr Meister Jesus Christus tun wird. Wenn Ihnen Ihr Seelenheil wichtig ist, fliehen Sie vor all diesen Dämonen.


32- Gespräch mit den Dämonen


Viele Pastoren, die unwissend sind, wenn sie Befreiung machen, verbringen ihre Zeit damit, mit unreinen Geistern zu reden. Manche verbringen Stunden und sogar Tage damit, sich mit den unreinen Geistern zu unterhalten und zu zanken. Diese unwissenden Menschen stützen ihren Wahnsinn auf das Beispiel Jesu gegenüber dem besessenen Mann aus dem Land der Gadarener in Markus 5. In dem Glauben, Jesus nachzuahmen, verbringen diese sogenannten Pastoren vor jedem Befreiungsfall ihre ganze Zeit damit, mit den unreinen Geistern zu diskutieren. Sehr oft geraten sie sogar in Streitereien. Lassen Sie uns gemeinsam diesen Abschnitt aus dem Markusevangelium untersuchen.


Marc 5:1-13 "Und sie kamen ans andere Ufer des Sees in das Gebiet der Gadarener. 2Und als er aus dem Schiff gestiegen war, lief ihm sogleich aus den Gräbern ein Mensch mit einem unreinen Geist entgegen. ... 6Als er aber Jesus von ferne sah, lief er und warf sich vor ihm nieder, 7schrie mit lauter Stimme und sprach: Jesus, du Sohn Gottes, des Höchsten, was habe ich mit dir zu tun? Ich beschwöre dich bei Gott, dass du mich nicht quälst! 8Denn Er sprach zu ihm: Fahre aus dem Menschen aus, du unreiner Geist! 9Und er fragte ihn: Was ist dein Name? Und er antwortete und sprach: Legion ist mein Name; denn wir sind viele! 10Und er bat ihn sehr, sie nicht aus dem Land zu verweisen. 11Es war aber dort an den Bergen eine große Herde Schweine zur Weide. 12Und die Dämonen baten ihn alle und sprachen: Schicke uns in die Schweine, damit wir in sie fahren! 13Und sogleich erlaubte es ihnen Jesus. Und die unreinen Geister fuhren aus und fuhren in die Schweine. Und die Herde stürzte sich den Abhang hinunter in den See. Es waren aber etwa 2000, und sie ertranken im See."


Hier ist die Bibelstelle, die viele unwissende Pastoren und auch viele Hexerpastoren ausnutzen, um diesen Wahnsinn zu rechtfertigen, der darin besteht, jedes Mal mit unreinen Geistern zu reden, wenn sie ihre Komödie machen, die sie oft als Befreiung qualifizieren. Was sollten wir aus dieser Bibelstelle lernen?


Zunächst einmal ist diese Befreiung nicht die einzige Befreiung, die Jesus gemacht hat. Dennoch fällt Ihnen kein anderer Ort ein, an dem Jesus eine Befreiung durchführte und ein Gespräch mit den unreinen Geistern hatte.


Zweitens hat Jesus nicht stundenlang mit diesem unreinen Geist geredet. Als dieser unreine Geist um die Gnade Jesu bat, ihn nach seinen eigenen Worten nicht zu quälen, fragte Jesus nach seinem Namen, gewährte dann seine Bitte und befahl ihm, den Körper des Besessenen loszulassen und zu den Schweinen zu gehen.


Drittens stritt der unreine Geist nicht mit Jesus. Vielmehr befand er sich in völliger Unterwerfung unter Jesus, wie seine Reaktion auf die Begegnung mit Jesus in Vers 6 beweist: "Als er aber Jesus von ferne sah, lief er und warf sich vor ihm nieder." Außerdem setzte Jesus, nachdem er nach seinem Namen gefragt hatte, das Gespräch nicht fort; und als Jesus den Dämonen befahl, herauszukommen, kamen sie sofort heraus.


Fragen Sie jetzt diese unwissenden Pastoren und all die Hexer, die vorgeben, Pastoren zu sein, Ihnen zu zeigen, wo Jesus stundenlang mit diesem unreinen Geist gesprochen hat. Abgesehen von der Tatsache, dass Jesus nach dem Namen dieses Dämons gefragt hat, hatte er kein weiteres Gespräch mit ihm. Fragen Sie diese törichten Pastoren, die unter dem Vorwand, Jesus nachzuahmen, mit Dämonen sprechen, ob sie Ihnen ein anderes Gespräch zeigen können, das Jesus mit diesem unreinen Geist oder irgendeinem anderen unreinen Geist hatte. Die ganze Zeit, die Jesus brauchte, um den Namen dieses Dämons zu erfragen und ihn auszutreiben, dauerte nur ein paar Sekunden. All die Hexer, die Zeit damit verbringen, die Namen von Dämonen zu erfragen, angeblich um Jesus zu imitieren, sollen Jesus bis zum Ende imitieren. Sie sollen sich damit arrangieren, dass ihr Gespräch mit den Dämonen, bis sie diese Dämonen austreiben, nur ein paar Sekunden dauert.


Für alle Pastoren, die glauben, dass sie zu Jesus Christus gehören: Wenn Sie jemals aus Unwissenheit in eine solche Falle getappt sind, tun Sie Buße und beenden Sie diese Praxis. Imitieren Sie keine Agenten des satans mehr. Kopieren Sie nicht länger die Praktiken von Hexern, die darin bestehen, sich stunden- oder gar tagelang mit ihren Mitdämonen zu unterhalten. Sie sollten von nun an wissen, dass Sie nicht mit unreinen Geistern diskutieren dürfen. Die Befreiung besteht weder im Reden, noch im Diskutieren, noch im Kämpfen mit Dämonen, sondern im Austreiben derselben. Die Befreiung besteht darin, die Dämonen aus den Körpern zu vertreiben, die sie besetzen.


Und um diese unreinen Geister zu vertreiben, müssen Sie weder ihre Titel in ihrer Welt noch ihre Rollen und Ränge in der Armee satans kennen. Tappen Sie nicht länger in die Falle dieser Satanisten, die Ihnen die sogenannten Namen der Dämonen, ihre Titel, ihre Rollen, ihre Ränge, ihre Einsatztage usw. beibringen. Sie tun es nicht, um Dämonen zu entlarven, sie tun es, um Sie abzulenken und von der wahren geistlichen Kriegsführung abzulenken, um Sie besser in die Hexerei einzuweihen. Erinnern Sie sich ein für alle Mal daran, dass Sie keine Verhandlungen mit Dämonen zu führen haben. Sie sind nicht Ihre Freunde.


33- Die ehemaligen Satanisten


Lassen Sie mich hier einen Exkurs machen und Sie an etwas Wichtiges erinnern. In der Lehre über "Warnhinweis Zeugnisse" habe ich Ihnen offenbart, dass viele von denen, die Sie oft "Ehemalige Satanisten" nennen, einfach Satanisten sind. Doch wenn man ihre Zeugnisse liest, sieht man, dass einige von ihnen wahre Befreiungen erlebt haben. Es gibt sogar einige, die von dem Herrn Jesus selbst befreit wurden, und zwar wirklich befreit wurden. Aber wie kommt es, dass sie immer noch wahre Satanisten sind, wie ich Ihnen erkläre? Es liegt daran, dass sie es nicht schaffen, das neue Leben in Christus zu leben, und sich fast automatisch dabei ertappen, den Dämonen schon nach kurzer Zeit im Herrn wieder die Türen zu öffnen.


Da diese Menschen im Satanismus daran gewöhnt waren, die Macht selbst zu nutzen und sie nach Belieben zu manipulieren, gelingt es ihnen oft nicht, unsere Art von Leben zu leben. Sie wissen, dass wir Kinder Gottes keine Macht haben; wir manipulieren keine Macht; wir haben nicht die Möglichkeit, dies zu tun. Wir erwarten jedes Mal den Herrn. Es ist Jesus Christus, der unsere Kraft ist, und er handelt nur, wenn er will, nicht wenn wir wollen. Was die Satanisten betrifft, so haben sie die Möglichkeit, ihre Macht zu manipulieren und sie zu nutzen, wenn sie wollen. Deshalb zögern sie auch nicht, uns zu beschwören, wann immer sie wollen. Sie sind diejenigen, die ihre Macht behalten, im Gegensatz zu uns Kindern Gottes.


Wenn diese ehemaligen Satanisten also zu Jesus kommen und erkennen, dass sie ihre Macht nicht mehr frei, freiwillig und nach eigenem Gutdünken einsetzen können, wird es für sie sehr schwer zu akzeptieren. Deshalb kehren sie am Ende immer, fast alle, in ihre Welt zurück. Es braucht eine besondere Gnade von Gott, ich meinte ein Wunder, damit ein ehemaliger Satanist sich der Wahrheit, der Gesunden Lehre Christi unterwirft und Jesus bis zum Ende treu bleibt.


33.1- Der Fall des Zauberers Simon


Das Beispiel ihres Kollegen, des Zauberers Simon in Apostelgeschichte 8, lässt Sie verstehen, was ich Ihnen offenbare.


Apostelgeschichte 8:5-23 "5Und Philippus kam hinab in eine Stadt von Samaria und verkündigte ihnen Christus. 6Und die Volksmenge achtete einmütig auf das, was Philippus sagte, als sie zuhörten und die Zeichen sahen, die er tat. 7Denn aus vielen, die unreine Geister hatten, fuhren diese mit großem Geschrei aus; es wurden aber auch viele Gichtbrüchige und Lahme geheilt. 8 Und es herrschte große Freude in jener Stadt. 9Aber ein Mann namens Simon hatte zuvor in der Stadt Zauberei getrieben und das Volk von Samaria in seinen Bann gezogen, indem er sich für etwas Großes ausgab. 10Ihm hingen alle an, klein und groß, indem sie sprachen: Dieser ist die große Kraft Gottes. 11Sie hingen ihm aber an, weil er sie so lange Zeit durch seine Zaubereien in seinen Bann gezogen hatte. 12Als sie aber dem Philippus glaubten, der das Evangelium vom Reich Gottes und vom Namen Jesu Christi verkündigte, ließen sich Männer und Frauen taufen. 13Simon aber glaubte auch und hielt sich, nachdem er getauft war, beständig zu Philippus; und als er sah, dass Zeichen und große Wunder geschahen, geriet er außer sich. 14Als aber die Apostel in Jerusalem hörten, dass Samaria das Wort Gottes angenommen hatte, sandten sie Petrus und Johannes zu ihnen. 15Diese kamen hinab und beteten für sie, dass sie den Heiligen Geist empfingen; 16denn er war noch auf keinen von ihnen gefallen, sondern sie waren nur getauft auf den Namen des. Herrn Jesus. 17Da legten sie ihnen die Hände auf, und sie empfingen den Heiligen Geist. 18Als aber Simon sah, dass durch die Handauflegung der Apostel der Heilige Geist gegeben wurde, brachte er ihnen Geld 19und sprach: Gebt auch mir diese Macht, damit jeder, dem ich die Hände auflege, den Heiligen Geist empfängt! 20Petrus aber sprach zu ihm: Dein Geld fahre mit dir ins Verderben, weil du meinst, die Gabe Gottes mit Geld erwerben zu können! 21Du hast weder Anteil noch Erbe an diesem Wort; denn dein Herz ist nicht aufrichtig vor Gott! 22So tue nun Buße über diese deine Bosheit und bitte Gott, ob dir die Tücke deines Herzens vielleicht vergeben werden mag. 23denn ich sehe, dass du in bitterer Galle steckst und in Fesseln der Ungerechtigkeit!"


Diese Zauberer oder sogenannten ehemaligen Zauberer können es kaum ertragen, ohne Macht zu leben. Sie sind nicht bereit, darauf zu warten, dass Jesus in ihnen nach seinem Willen handelt. Sie ziehen es immer vor, selbst zu handeln. Der Durst, mächtig zu sein oder der Wunsch, mächtig zu bleiben, bringt sie zurück in das Lager des satans. Sie öffnen die Türen für Dämonen, die wieder von ihnen Besitz ergreifen, und ihr gegenwärtiger Zustand wird noch schlimmer. Die ehemaligen Satanisten sind Hunde, die zu ihrem Erbrochenen zurückkehren, sie sind gewaschene Säue, die sich wieder in den Schlamm stürzen. "Doch es ist ihnen ergangen nach dem wahren Sprichwort: "Der Hund kehrt wieder um zu dem, was er erbrochen hat, und die gewaschene Sau zum Wälzen im Schlamm."" 2Petrus 2,22.


33.2- Hüten Sie sich vor den so genannten ehemaligen Satanisten


Seien Sie also sehr vorsichtig mit diesen so genannten "ehemaligen Satanisten", die sich heutzutage in den so genannten christlichen Fernsehsendungen tummeln und die Menschen mit ihren Zeugnissen verführen. Folgen Sie ihnen nicht als nachfolgende Diener Gottes; nehmen Sie sie nicht für ehemalige Diener Gottes, Älteste der Kirche. Betrachten Sie sie einfach als jeden Christen, dem der Herr die Gnade gewährt hat, gerettet zu werden. Daher sind sie, bis sie in ihre Welt zurückkehren, was sie fast immer tun, nur gewöhnliche Christen und sollten auch als solche betrachtet werden. Sie wissen sehr wohl, dass die Tatsache, dass diese Menschen die Tiefen des satans kennengelernt haben, sie immer wieder dorthin zurückbringt. Wer Ohren hat zu hören, der höre.


Außerdem habe ich mir die Zeit genommen, Sie vor den Titeln zu warnen, die diese sogenannten ehemaligen Satanisten tragen. Das werden Sie in der Lehre über "Älteste der Gemeinde" lesen, die Sie auf der Website mcreveil.org finden. Diese Leute geben sich alle pompös den Titel "Diener Gottes", und jeder von ihnen gibt vor, ein Ältester der Gemeinde zu sein. Jeder gibt sich den Titel, den er mag. Einige geben sich den Titel Evangelist, andere Pastor, andere Doktor, andere Prophet, und wieder andere Apostel. Manche beginnen sogar mit einem Titel und ändern diesen nach ein paar Wochen oder Monaten, je nach Belieben. Einige, die bereits zum Aposteltitel aufgestiegen waren, änderten sogar ihren Titel noch einmal und wurden "Bischöfe", da ihnen gesagt wurde, dass der Titel "Bischof" noch größer sei.


Hier, Geliebte, ist, wie Sie die Leute satans erkennen. Sie sind nur auf der Suche nach Ruhm und Macht. Sie mögen es, gesehen zu werden, sie mögen es, respektiert zu werden, sie mögen es, als mächtig anerkannt zu werden, sie mögen es, als großartig anerkannt zu werden. Wie Sie beim Lesen ihrer Zeugnisse gesehen haben, zeigt jeder von ihnen den Titel, den er in der Welt der Finsternis innehatte, mit genügend Pomp, und sie sprechen im Allgemeinen mit großem Stolz darüber. Wenn man sie darüber reden hört, versteht man mit ein wenig Einsicht, dass sie weiterhin neidisch auf den Platz sind, den sie im Lager satans einnahmen. Sie sehen sich selbst sehr klein im Haus Gottes. Um ihre Enttäuschung zu kompensieren und den früheren Rangverlust auszugleichen, geben sie sich schnell einen Titel und bemühen sich, einen recht großen Titel zu wählen. Deshalb wechseln sie die Titel.


Sie endeten damit, dass sie den Titel des Kirchenältesten trivialisierten. Wie zur Zeit Jerobeams wird jeder von ihnen auf seine Weise zum Priester. Sie verwechseln das Haus Gottes mit den Höhenheiligtümern. Ja, die Gemeinde Jesu Christi ist für sie zu einem Höhenheiligtum geworden, und sie können Priester werden, wie sie es wünschen. 1Kön 13,33 "Aber nach dieser Begebenheit kehrte Jerobeam nicht um von seinem bösen Weg, sondern er setzte wieder Höhenpriester aus dem gesamten Volk ein; wer Lust hatte, den weihte er, und der wurde Höhenpriester."


Ich möchte Sie noch einmal daran erinnern, dass ein ehemaliger Satanist kein Ältester der Gemeinde ist, und dass ein ehemaliger Satanist nicht einmal ein Ältester der Gemeinde werden kann. Die Erklärung zu diesem Punkt haben Sie in der Lehre über "die Ältesten der Gemeinde", die Sie auf der Webseite www.mcreveil.org finden. Ein ehemaliger Satanist zu sein, qualifiziert niemanden dazu, ein Ältester der Gemeinde zu werden. Es ist genau das Gegenteil der Fall. Ein ehemaliger Satanist zu sein, disqualifiziert eher jeden Mann, ein Ältester der Gemeinde zu werden. Satan zu dienen kann nicht zu einer Abkürzung werden, um ein Ältester der Gemeinde zu werden. Der Titel eines wahren Ältesten der Gemeinde wird verdient, und die Kriterien, um ein Ältester der Gemeinde zu werden, sind vom Herrn in Seinem Wort klar festgelegt worden.


Kinder Gottes, es ist Zeit für Sie, aufzuwachen, zum Wort Gottes zurückzukehren, wie es geschrieben steht. Die Bibel hat sich nicht geändert, und Gott hat nicht die Absicht, sein Wort zu ändern. Vergessen Sie das nie: Gott wird uns nur nach dem richten, was schwarz auf weiß in der Bibel geschrieben steht. Schließen wir nun die Klammer über die ehemaligen Satanisten und gehen wir zurück zur Lehre über die Befreiung.


34- Wie soll man nach der Befreiung leben?


Erinnern Sie sich sehr gut daran, Geliebte, dass die Befreiung kein unumkehrbarer Akt ist. Es handelt sich nicht um eine Einbahnstraße. Die Befreiung ist nicht ein zerbrochenes Ei. Sie alle wissen, wenn ein Ei zerbrochen ist, können Sie es nicht mehr aufheben, wieder zusammensetzen und in seinen ursprünglichen Zustand zurückbringen. Dies ist bei der Befreiung nicht der Fall. Sie können Ihre Befreiung jederzeit wieder rückgängig machen, und das sogar sehr leicht. Alles, was Sie tun müssen, ist, die Türen, die Sie gerade geschlossen hatten, wieder zu öffnen, und die gleichen Dämonen werden zurückkommen, und zwar in größerer Zahl. Das ist es, was uns der Herr Jesus in den folgenden Bibelstellen offenbart:


Lukas 11:24-26 "24Wenn der unreine Geist von dem Menschen ausgefahren ist, so durchzieht er wasserlose Gegenden und sucht Ruhe. Und da er sie nicht findet, spricht er: Ich will zurückkehren in mein Haus, aus dem ich weggegangen bin. 25Und wenn er kommt, findet er es gesäubert und geschmückt. 26Dann geht er hin und nimmt sieben andere Geister mit sich, die bösartiger sind als er selbst, und sie ziehen ein und wohnen dort, und es wird der letzte Zustand dieses Menschen schlimmer als der erste."


Johannes 5:14 "Danach findet ihn Jesus im Tempel und spricht zu ihm: Siehe, du bist gesund geworden; sündige hinfort nicht mehr, damit dir nicht etwas Schlimmeres widerfährt!"


2.Petrus 2:20-22 "20Denn wenn sie durch die Erkenntnis des Herrn und Retters Jesus Christus den Befleckungen der Welt entflohen sind, aber wieder darin verstrickt und überwunden werden, so ist der letzte Zustand für sie schlimmer als der erste. 21Denn es wäre für sie besser, dass sie den Weg der Gerechtigkeit nie erkannt hätten, als dass sie, nachdem sie ihn erkannt haben, wieder umkehren, hinweg von dem ihnen überlieferten heiligen Gebot. 22Doch es ist ihnen ergangen nach dem wahren Sprichwort: "Der Hund kehrt wieder um zu dem, was er erbrochen hat, und die gewaschene Sau zum Wälzen im Schlamm.""


Sie sollten daher wissen, dass es an Ihnen liegt, Ihre Befreiung zu bewahren. Wenn der Herr Ihnen die Gnade gewährt, befreit zu werden, müssen Sie Ihre Befreiung wertschätzen. Sie müssen über Ihr Leben wachen, damit Sie dem satan nicht mehr die kleinste Tür öffnen. Sie müssen das Streben nach Heiligung zu Ihrem neuen Leben machen. Sie müssen sich anstrengen, um im Sieg zu wandeln. Das Wandeln im Sieg besteht darin, ein Leben des Gehorsams gegenüber Gott zu führen, ein Leben des geistlichen Kampfes, der Fürbitte, des Fastens, der Entsagung, des Glaubens, der Reinigung usw. Lesen Sie noch einmal die Lehre mit dem Titel "Der Geistliche Kampf", genauer gesagt den Titel "Wie man als Sieger lebt". Sie finden diese Belehrung auf der Website www.mcreveil.org, in der Rubrik Lehren.


Sie können nicht als Sieger leben, indem Sie den Hexerpastoren folgen. Allein durch ihre Botschaften, die aus der Welt der Finsternis stammen, nehmen sie Besitz von Ihnen. Dies ist das Beispiel jener ruhelosen Dämonen, die sich "Generäle Gottes" nennen und die ihre ganze Zeit damit verbringen, Ihnen Obszönitäten beizubringen. Alle ihre Botschaften drehen sich um Sex. Diese Dämonen, die Sie verunreinigen und Sie durch ihre satanischen Botschaften in die Hexerei einweihen wollen, sagen Ihnen, dass Sex kein Tabu ist und dass es wichtig ist, dass sie den Kindern Gottes alles über Sex beibringen. Leider haben Sie Menschen besessen, die ihnen zuhören, bis zu dem Punkt, an dem sie sie zu schätzen wissen. Können Sie uns nur eine einzige Stelle in der Bibel zeigen, wo der Herr Jesus oder seine Jünger dem Volk Gottes sexuelle Abscheulichkeiten lehrten?


Seien Sie sich bewusst, dass die einfache Tatsache des Anhörens der verdorbenen Botschaften dieser Dämonen Sie besessen macht. Es sind unreine Geister, die Sie in sich anziehen, wenn Sie auf diese Agenten der Hölle hören. Einige unter Ihnen werden erkennen, dass sie sich, nachdem sie den obszönen Botschaften dieser Dämonen, die Sie Generäle Gottes und ehemalige Satanisten nennen, zugehört haben, in sexuellen Sünden wiedergefunden haben, die sie nie begangen haben, und in abscheulichen Praktiken, in denen sie sich nie befunden haben.


Diese Agenten satans sind sehr listig. Viele dieser furchteinflößenden Satanisten zeigen Ihnen, um Sie in sexuelle Abscheulichkeiten einzuweihen, Bilder und Videos von Szenen sexueller Abscheulichkeiten, unter dem Vorwand, seltsame Praktiken, die Menschen ausüben, aufdecken und bloßstellen zu wollen. Diese Dämonen verunreinigen Sie mit Pornografie, indem sie den Eindruck erwecken, die Werke satans zu enthüllen. In Wirklichkeit ist es eine von der Welt der Finsternis gut eingefädelte Strategie, um Sie zu sexuellen Sünden zu verleiten. Wenn Sie in die Falle tappen, diese Abscheulichkeiten zu sehen, sind Sie sofort besessen.


Und da wir uns im Zeitalter des Fernsehens und der digitalen Technologie befinden, hat jeder dieser Dämonen seinen eigenen Kanal geschaffen, um all seine Abscheulichkeiten und Beschwörungen live zu übertragen. Geliebte, wenn Ihnen Ihre Errettung wichtig ist, fliehen Sie vor all diesen Dämonen. Wenn Sie sich nicht für die Ewigkeit in der Hölle wiederfinden wollen, fliehen Sie vor all diesen Vertretern der Hölle. Der Herr hat Sie gewarnt.


All diese sogenannten Diener Gottes, die ein Spektakel der Befreiung machen, sind Dämonen. Wenn Sie einen so genannten Pastor kennen, der auf Fernsehkanälen so genannte Live-Befreiungen durchführt, sollten Sie wissen, dass er ein Agent satans ist. Laufen Sie vor ihnen weg! Diese bösen Menschen erniedrigen die armen, besessenen Menschen und stellen sie live vor den Augen der ganzen Welt bloß. Wir sehen überall auf der Welt, wie sich diese Besessenen auf dem Boden wälzen, manche urinieren auf sich selbst, andere sabbern, wieder andere machen sich in die Hose, und diese schockierenden, erniedrigenden und demütigenden Bilder gehen um die Welt. Brauchen Sie mich wirklich, um Ihnen zu sagen, dass es nur Agenten der Hölle sind, die so gemein sind und die so viel Freude daran haben, verletzliche Menschen zu demütigen und sie auf diese Weise vorzuführen?


Wenn Sie Ihre Befreiung bewahren wollen, fliehen Sie vor allen Hexerpastoren und all jenen Satanisten, die von satan den Auftrag erhalten haben, Sie in die Hölle zu führen. Fliehen Sie auch vor all den satanischen Gemeinden, die Sie unwissend als erweckte Gemeinden bezeichnen und die ihre Zeit damit verbringen, Wohlstand zu predigen und Befreiungsshows zu veranstalten. Ich empfehle Ihnen, die Lehre über "Die Einsicht" zu lesen oder erneut zu lesen, um zu wissen, wie man all diese Pastoren des satans und all diese satanischen Kirchen erkennen und identifizieren kann. Diese Lehre finden Sie auf der Webseite www.mcreveil.org.


35- Schlusswort


Ich preise den Herrn, den Gott Abrahams, den Gott Isaaks und den Gott Jakobs, dass er mir die Gnade gewährt hat, diese Lehre dem Volk Gottes zur Verfügung zu stellen, damit die Kinder Gottes nicht länger von den Agenten satans, die sich durch Unwissenheit Diener Gottes nennen, misshandelt, missbraucht und gequält werden. Einige dieser Dämonen nennen sich sogar lieber "Generäle Gottes". Sie sollten wissen, dass, wenn sie von Generälen Gottes sprechen, sie von Generälen ihres Gottes sprechen und nicht von unserem Gott.


Erinnern Sie sich ein für alle Mal, Geliebte, dass all diese Witzbolde, die sich "Generäle Gottes" nennen, allesamt Dämonen sind. Gott, der Schöpfer des Himmels und der Erde, der wahre und einzige Gott, hat diesen Titel nie jemandem auf der Erde gegeben. Es sind Dämonen, die in ihrer Welt diesen Titel von satan, ihrem Meister, erhalten und die kommen, um sich Ihnen mit ihren Titeln zu präsentieren. Das einzige Problem ist, dass sie unehrlich sind. Sie offenbaren Ihnen ihre Titel, geben aber nicht an, dass diese Titel aus der Welt der Finsternis zu ihnen kommen. Sie verstecken sich, um Ihnen zu sagen, dass sie die Generäle ihres Luzifergottes sind, nicht der wahre Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, dem wir dienen.


Ich freue mich, dass durch diese Lehre jedes wahre Kind Gottes die so lange ersehnte Befreiung erlangen wird. Jedes wahre Kind Gottes wird endlich frei sein: frei von Unwissenheit, frei von Blindheit, frei von Unglauben, frei von allen Bindungen, frei von aller satanischen Herrschaft und frei von allen Flüchen. Ja, jedes wahre Kind Gottes wird von nun an erlöst werden. Befreit von jedem Dämon, befreit von jedem unreinen Geist, befreit von jedem satanischen Pakt, befreit von jeder Ablenkung, befreit vom geistlichen Schlaf, befreit von der Hölle, befreit von jeder nutzlosen Last.


Möge der wahre Gott, der Schöpfer des Himmels und der Erde, der sich in Jesaja 45,18 als der Einzige Gott vorstellt, verherrlicht werden, dass er es akzeptiert hat, mit Erbarmen auf seine armen Kinder, die wir sind, einen Blick zu werfen, und dass er sich an uns erinnert und schließlich beschlossen hat, uns zu befreien und uns aufzurichten. Ihm allein gebührt alle Ehre im Namen Jesu Christi, seines einzigen Sohnes! Amen!


Geliebte Brüder, es gibt nichts Glücklicheres für einen Menschen, als der exklusive Tempel des Heiligen Geistes zu sein. Wenn es Jesus Christus ist, der in Ihnen wohnt, ist das Leben auf der Erde weniger kompliziert. Das allein ist Grund genug dafür, dass niemand es duldet, eine Behausung von Dämonen zu sein. Schon aus diesem Grund wird kein vernünftiger Mensch passiv hinnehmen, dass er abscheuliche Kreaturen in seinem Körper beherbergt, wenn der einzig wahre Gott diesen Körper zu seinem Tempel machen will.


Für Sie, besessene, sogenannte Christen, die Ihren Zustand zu genießen scheinen, sollte diese Botschaft Sie endlich aufwecken. Da Sie nun verstanden haben, dass kein Besessener in den Himmel aufsteigen kann, ist es nicht mehr nötig, Sie um Ihre Befreiung zu bitten. Sie müssen von ganzem Herzen um Befreiung bitten. Die Hölle ist real, und Sie wissen das sehr genau.


Sie alle, die wahren Diener Gottes, bemühen sich, sich rein zu halten. Vermeiden Sie so weit wie möglich, durch Unwissenheit, Nachlässigkeit, Kompromisse und mangelnde Standhaftigkeit, satan und seinen Dämonen Tür und Tor zu öffnen. Tappen Sie nicht in die Fallen, die Ihnen die Hexen jedes Mal stellen, indem sie den Eindruck erwecken, dass sie Befreiung suchen. Sie sollten wissen, dass viele Agenten satans, die kommen, um Befreiung zu suchen, eher kommen, um die Kraft Gottes in Ihnen auszusaugen und die Salbung Gottes auf Ihrem Leben zu vernichten. Bitten Sie den Herrn um Einsicht und Offenbarung, damit Sie in der Lage sind, diejenigen zu erkennen, die wahre Befreiung wollen, und diejenigen, die kommen, um Ihnen Fallen zu stellen. Beten Sie nie zweimal für eine Hexe, für die Sie schon einmal gebetet haben und die beim ersten Mal freiwillig ihre Sünden und einige ihrer Hexenwerke verbarg. Solche Hexen sind Agenten des satans im Auftrag gegen Sie.


Bevor Sie für irgendeinen Agenten des satans beten, bitten Sie ihn zuerst, sicherzustellen, dass alle seine Werke der Hexerei gebeichtet sind. Wenn er Ihnen versichert, dass er all seine Hexerei gebeichtet und alle Pläne satans entlarvt hat, beten Sie für ihn im Glauben gemäß der Einsicht oder Offenbarung, die der Herr Ihnen geben wird. Wenn er ehrlich gewesen ist, wird er befreit werden. Aber wenn derselbe Agent des satans später zurückkommt, um Sie um Vergebung zu bitten, indem er Ihnen sagt, dass er während seiner Beichte gelogen hat, indem er einige seiner Hexenwerke versteckt hat, während er Sie erneut bittet, wieder für ihn zu beten, dann wissen Sie, dass Sie es mit einem Agenten des satans in Mission hinter Ihnen zu tun haben. Verschwenden Sie nicht die geringste Sekunde, um noch einmal für ihn zu beten. Es ist im Allgemeinen das Werk von weiblichen Agenten des satans. Sie sind furchterregende Hexen.


Abschließend finde ich es wichtig, diesen grundlegenden Punkt zu betonen: So sehr Sie sich daran erinnern müssen, dass die persönliche Befreiung für Sie kein Mittel sein darf, um Ihre Sünden zu verbergen, so sehr müssen Sie sich daran erinnern, dass Sie nicht jedes Mal Ihr ganzes Leben vor allen Leuten bloßstellen dürfen unter dem Vorwand, Befreiung erlangen zu wollen. Diese Präzision ist umso notwendiger, als viele Hexer, die durch Unwissenheit Pastoren genannt werden, die Menschen dazu zwingen, alle ihre Sünden vor allen zu beichten, als Bedingung, um befreit zu werden. Diese Praxis ist satanisch. Fliehen Sie vor diesen Hexern. Es ist eine Falle, die sie Ihnen stellen. Das Ziel, das diese Agenten der Hölle anstreben, ist zum einen, Sie zu demütigen und unnötig zur Schau zu stellen, und zum anderen, den Verstand und die Gedanken all derer zu verunreinigen, die Ihren Beichten zuhören werden. Diese Praxis kommt aus der Welt der Finsternis.


Kinder Gottes und Diener Gottes in der ganzen Welt, Sie alle, die Jesus Christus als ihren Meister haben, nehmen sich von jetzt an Momente des Fastens und des Gebets, um den Herrn zu bitten, Ihnen den Elia zu schicken, den er Ihnen für die letzte Erweckung versprochen hat, ohne den er diese Generation verfluchen wird. Vervielfacht Ihr Fasten, Beten und Flehen!


Die Gnade sei mit allen, die unseren Herrn Jesus Christus lieb haben mit unvergänglicher Liebe!

 

Einladung

 

Liebe Brüder und Schwestern,

 

Wenn Sie aus den falschen Kirchen geflohen sind und wissen wollen, was Sie tun sollen, gibt es zwei Möglichkeiten:

 

1- Schauen Sie, ob es in Ihrer Umgebung andere Kinder Gottes gibt, die Gott fürchten und nach der Heiligen Lehre leben wollen. Wenn Sie solche finden, fühlen Sie sich frei, sich ihnen anzuschließen.

 

2- Wenn Sie keine finden und sich uns anschließen möchten, stehen Ihnen unsere Türen offen. Das Einzige, was wir von Ihnen verlangen, ist, dass Sie zuerst alle Lehren lesen, die der Herr uns gegeben hat und die auf unserer Webseite www.mcreveil.org zu finden sind, um sich zu vergewissern, dass sie mit der Bibel übereinstimmen. Wenn Sie finden, dass sie mit der Bibel übereinstimmen, und bereit sind, sich Jesus Christus zu unterwerfen und nach den Anforderungen seines Wortes zu leben, werden wir Sie mit Freude aufnehmen.

 

Die Gnade des Herrn Jesus Christus sei mit euch!

 

Quelle & Kontakt:

Webseite: https://www.mcreveil.org
E-Mail: mail@mcreveil.org

Klicken Sie hier, um dieses Buch als PDF herunterzuladen